Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Slipknots Chris Fehn: Heute wird falsch gemosht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Früher war manches besser, meint Slipknot-Percussionist Chris Fehn in einem Interview Südafrikas Music Review. Im Zusammenhang mit einer Frage zu den Ereignissen rund um den Prozess gegen Lamb Of God-Sänger Randy Blythe äußerte sich Fen kritisch zum Verhalten einiger Fans im Moshpit.

„Ich denke speziell in Amerika hat sich Moshen zu einer Art des Schikanierens andere entwickelt“, so Slipknots #3. „Die dicken Typen stehen in der Mitte und schubsen jedes dürre Kind weg, das ihnen zu nahe kommt.

Es wird nicht mehr anständig gemosht“, meint der Slipknot-Percussionist. „Das ist scheiße, denn es ist nicht das, worum es geht. Diese Typen gehören rausgeworfen.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor putzt Masken-Verweigerer herunter

Slipknot- und Stone Sour-Frontmann sowie Solokünstler Corey Taylor hat sich in einem aktuellen Interview über die Leute aufgeregt, die im öffentlichen Raum keine Maske tragen wollen. So wurde er im "Let There Be Talk"-Podcast dazu befragt, wie sich sein Wohnort Las Vegas mit der Corona-Pandemie schlägt. Nach der Aussage des 46-Jährigen zu urteilen gibt es dabei reichlich Luft nach oben. "Es hat wieder Temperatur, weil unser Bürgermeister ein Volldepp ist", fängt Corey Taylor seine Tirade an. "Das wird es weiter tun, bis es sich einpendelt. Bis wir einen Impfstoff bekommen, um ehrlich zu sein, oder zumindest etwas, womit eine Erkrankung…
Weiterlesen
Zur Startseite