Smashing Pumpkins nehmen wieder auf, bringen aber kein Album raus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Klingt widersinnig, ist aber so: Die Smashing Pumpkins wollen trotz erfolgreicher Rückkehr und schon gebuchtem Studio zwar Songs aufnehmen, diese aber nicht als Album veröffentlichen.

„Ich denke nicht, dass wir noch mal Alben machen werden,“ kommentierte Schlagzeuger Jimmy Chamberlin. Auch ihm geht es, wie vielen anderen erfolgreichen Musikern, um das angeblich tote Musik-Business. „Das alte Business-Model ist tot und niemand weiß, wie es wieder nach vorne geht.“

Um alles frisch zu halten, und Alben nicht nur als Promo für die nächste Tour zu nutzen, wollen die Smashing Pumpkins in Zukunft wahrscheinlich Songs statt Alben veröffentlichen.

Auf welchem Wege die Songs veröffentlicht werden, ist noch nicht 100% klar.

Am 01. Mai wollen Schlagzeuger Jimmy Chamberlin und Smashing Pumpkins-Chef Billy Corgan im eigenen Studio in Chicago jedenfalls mit den Arbeiten an neuen Songs beginnen.

Ähnliche Artikel:
+ Rob Zombie macht die Plattenindustrie klein
+ Nine Inch Nails verdienen mal eben eine Millionen Dollar ohne Plattenfirma

Bild: Getty Images

teilen
twittern
mailen
teilen
In Flames: Die Listening Session in Stockholm

Für Listening Sessions Haus-eigener Bands lässt sich das deutsche Label Nuclear Blast gerne besondere Aktionen einfallen – man denke etwa an den Verdun-Besuch zum Sabaton-Album THE GREAT WAR oder die Lappland-Reise in die märchenhafte Welt von Nightwish. Dass In Flames in die schwedische Hauptstadt Stockholm laden statt in ihre als Wiege des Melodic Death Metal geltende Heimat Göteborg hat logistische Gründe: Die Band kehrte erst vor Kurzem von ihrer US-Tournee zurück und bricht nach dem Interviewtag zur ausgedehnten Konzertreise durch Europa auf – die wenige Zeit, die den Musikern zu Hause bei ihren Familien bleibt, will genutzt werden. Daher stoßen…
Weiterlesen
Zur Startseite