Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

So geht es nach dem DLC weiter mit ‘Elden Ring’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Selbst nach dem erfolgreichen ‘Elden Ring’ bleibt Hidetaka Miyazaki seinen Wurzeln treu, indem er sich lieber neuen Herausforderungen zuwendet, anstatt sich in der Wiederholung bekannter Muster zu verlieren. Die Idee eines möglichen ‘Dark Souls 4’ hat er bereits früher skeptisch betrachtet. Stattdessen überraschte FromSoftware mit der Veröffentlichung von Titeln wie ‘Sekiro’.

Nun, nach der Enthüllung der ‘Shadow Of The Erdtree’-Erweiterung, scheint Miyazaki zumindest für weitere Ergänzungen zum Open-World-Epos offen zu sein und schließt auch die Möglichkeit eines Nachfolgers nicht kategorisch aus. „Die Zukunft von ‘Elden Ring’ könnte noch viele unentdeckte Pfade bereithalten“, sagt Miyazaki.

Die Zukunft von ‘Elden Ring’

FromSoftware betonen stets die Bedeutung ihrer kreativen Vision. So sollen die Spiele nicht ausgeschlachtet werden. Dies führte zu Entscheidungen wie dem Fokus auf neue Marken oder dem beabsichtigten hohen Schwierigkeitsgrad von ‘Shadow Of The Erdtree’. „Wir möchten nicht vorschnell das Ende der ‘Elden Ring’-Saga verkünden. Dennoch wollen wir keine Optionen ausschließen oder uns in unseren Möglichkeiten beschränken“, so Miyazaki.

‘Elden Ring’ hat sich bis März 2023, also gut ein Jahr nach Veröffentlichung, über 20 Millionen mal verkauft. Die Markenrechte liegen nun vollständig bei FromSoftware. Zunächst war Publisher Bandai Namco Miteigentümer der Marke, aber nachdem zunächst die Namensrechte an den Entwickler übergingen, folgten nun die kompletten Rechte an der IP.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Zukunft der Xbox: Muss sich Sony Sorgen machen?

In der jüngsten Episode des offiziellen Xbox-Podcasts vom 15. Februar 2024 haben hochrangige Vertreter von Microsoft über die Zukunft der hauseigenen Konsole geschnackt. Darunter Gaming-Chef Phil Spencer, Xbox-Präsidentin Sarah Bond  und der Leiter der Xbox Game Studios, Matt Booty. Spencer enthüllte, dass vier Spiele auf andere Konsolen portiert werden sollen, wobei jedoch keine konkreten Titel genannt wurden. Diese Spiele, so Spencer, seien bereits seit über einem Jahr auf dem Markt, von der Community stark unterstützt und markierten den Beginn ihrer jeweiligen Franchise. Es ist wichtig anzumerken, dass Titel wie ‘Starfield’ oder ‘Indiana Jones und der große Kreis’ vorerst exklusiv für…
Weiterlesen
Zur Startseite