Toggle menu

Metal Hammer

Search

Sodom: Schlagzeuger Bobby Schottkowski ist raus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

(Update:) Sodom haben einen neuen Schlagzeuger verpflichtet. Markus „Makka“ Freiwald wird ab jetzt bei den Thrashern auf die Becken klopfen. Vorher war er unter anderem bei Despair und Flaming Anger aktiv, in das Projekt Voodoocult involviert, und schaute auch schon als Session-Musiker bei Moonspell (auf IRRELIGIOUS) und Rotting Christ (auf TRIARCHY OF THE LOST LOVERS) vorbei.

Ein erstes neues Band-Foto seht ihr oben.

Bis auf Platz 64 der deutschen Charts schafften Sodom es mit IN WAR AND PIECES, die zugehörige Tour wird schon von vielen Fans herbei gesehnt. Doch hinter Kulissen brodelte es schon länger zwischen Chef Tom Angelripper und dem Drummer Bobby Schottkowski. Jetzt ist die gemeinsame Zeit beendet, doch Sodom lassen sich davon nicht aufhalten, wie die offizielle Pressemitteilung zeigt:

„Nach persönlichen und privaten Problemen zwischen Tom und Bobby wurde im gegenseitigen Einverständnis das Ende der Zusammenarbeit Sodom`s mit dem Schlagzeuger Bobby Schottkowski beschlossen. Tom und Bernemann werden sobald wie möglich einen Ersatzdrummer bekannt geben.

Die Shows werden ab Januar, wie geplant, durchgeführt und auch die anstehende Tour im Februar wird auf jeden Fall stattfinden. Bis dahin werden wir den neuen Drummer eingearbeitet haben.Wir danken Euch für Euer Verständnis und für die loyale Unterstützung.“
 

teilen
twittern
mailen
teilen
Böhse Onkelz: Thrash-Erinnerungen mit Tankard und Sodom

Das komplette Interview mit den Böhsen Onkelz findet ihr in unserer aktuellen METAL HAMMER-Oktoberausgabe! Ihr habt Tankard als Support gewählt. Welche gemeinsamen Erinnerungen gibt es mit euren Frankfurter Kollegen? Gonzo: Sie sind fast schon genauso lange unterwegs wie wir. In den frühen Jahren habe ich Tankard hin und wieder live gesehen. Stephan: Ich muss deren Song seit mehr als einem Jahrzehnt bei den Heimspielen der Eintracht hören. Da lag es nah, die Jungs anzufragen. Wer sich dafür nicht zu schade ist, der spielt auch vor den Onkelz. (lacht) Wir besuchten außerdem viele Jahre die gleiche Stammkneipe in Sachsenhausen, das Speak…
Weiterlesen
Zur Startseite