Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Sohn von ex-Saliva-Sänger Josey Scott stirbt an Covid-19

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zu den zahlreichen Opfern des Coronavirus‘ und der dadurch hervorgerufenen Krankheit COVID-19 zählt nun ein Kind des ehemaligen Saliva-Sängers Josey Scott. Am 23. Mai ist sein ältester Sohn Cody im Alter von nur 29 Jahren nach einem harten Kampf verstorben. Bereits am 11. Mai teilte der gläubige Josey ein Foto von Cody und rief die Fans dazu auf, für seinen Filius zu beten.

Vergeblicher Hilferuf

„Ich flehe euch an, für meinen Sohn Cody zu beten“, schrieb Josey Scott. „Er liegt mit der Lungenkrankheit COVID-19 im Krankenhaus in Memphis. Er ist 29 Jahre alt und mein Leben. Ich glaube, dass Gott ihn heilen kann. Jeder in der Reichweite meiner Stimme und jeder, der diese Nachricht liest, muss bitte, bitte für meinen wunderschönen kleinen Jungen beten. Er war immer so liebevoll und freundlich. Und er ist ein fantastischer Mensch. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre der Freude und des Vergnügens an seinem großartigen Dasein. Bitte behaltet meinen Sohn in euren Gebeten.“

Geholfen haben der Aufruf und die Gebete nun leider nichts. So schrieb Josey Scott am 23. Mai in den Sozialen Medien: „Ich weiß nicht einmal, wo ich bei diesem Post anfangen soll. Unser süßer Cody hat seinen Kampf gegen COVID-19 heute Abend verloren. Der Herr hat ihn nach Hause gerufen. Wir sind vollkommen untröstlich, verwirrt, gramerfüllt, wütend – wir fühlen einfach jedes Gefühl, das ihr euch vorstellen könnt. Bitte behaltet uns in euren Gebeten, denn wir haben ein paar schwierige Tage vor uns. Wir vertrauen auf Jesus, uns den Frieden zu bringen, der alles Verständnis übertrifft.“

🛒  10 LIVES VON SALIVA JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
teilen
twittern
mailen
teilen
Deep Purple: Ex-Gitarrist Steve Morse trauert um seine Frau

2022 sah sich Steve Morse gezwungen, bei Deep Purple auszusteigen (welche Simon McBride als Ersatz anheuerten). Der Gitarrist wollte sich um seine krebskranke Frau Janine kümmern. Nun hat seine Gattin den Kampf gegen ihr Leiden verloren. "Gestern, am 4. Februar um 14:40 Uhr habe ich meiner geliebten Ehefrau Janine Lebwohl gesagt", vermeldet der Musiker in den Sozialen Medien. Geschockt Zuletzt hätten sich die Geschwüre eigentlich zurückgebildet, was jedoch nicht lang genug gedauert habe. Das Paar habe jeden Tag zusammen verbracht, sei gereist, habe das Leben und jeden Augenblick genossen. "Tief drinnen wussten wir, dass wir jeden Tag schlechte Neuigkeiten bekommen können", lässt…
Weiterlesen
Zur Startseite