Sonic Syndicate: Unfall beim Video-Dreh

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Blutüberströmt liegt Karin Axelsson, Bassistin bei Sonic Syndicate, auf einer Matratze. Das Bild soll mit dem Handy ihres Kollegen Roger Sjunesson aufgenommen worden sein und die Folge eines Unfalls beim Video-Dreh zeigen. Das zumindest besagt ein aktueller Newsletter der Plattenfirma.

Demnach wurde gerade das Video zu ‘Turn It Up’ gedreht, bei dem eine Szene mit gestelltem Angriff entgleist sein soll. Karin sei daraufhin wirklich am Kopf getroffen worden, eine Platzwunde und eine Gehirnerschütterung erlitten haben. Ob sie am 07. August 2010 den nächsten Gig mit Sonic Syndicate spielen könne, sei noch unklar.

Roger Sjunesson erzählt seine Erinnerung an den Vorfall:

„Diese Szenen sollten eines der vielen Highlights in unserem neuen Video werden – also wollte ich es auf jeden Fall festhalten. Das tat ich auch, als Karin mit Sterben an der Reihe war. Was als Spaß begann wurde schnell zur bitteren Realität. Es sah so echt aus, als sie getroffen wurde, dass wir schon applaudieren wollten. Wir merkten dann aber sehr schnell, dass sie wirklich etwas abbekommen hatten. Wir waren total geschockt und erschrocken. Karin bewegte sich nur noch ganz langsam und überall war Blut – Karins eigenes und Kunstblut. Das war echt richtig gruselig! Jetzt sind wir erst einmal sehr beruhigt, dass sie keine bleibenden Schäden davongetragen hat und wünschen uns, dass es ihr bald wieder gut geht!“

Karin wird auch zitiert:

„Wow! Das war echt eine schräge Sache! Was als vorgetäuschter Mord für einen spaßigen Videoclip anfing, wurde fast zum Snuff-Film. Ich wusste überhaupt nicht, was los war. Ich dachte, ich würde nur auf dem Boden liegen und irgendwann ruft jemand „Schnitt!“. Als ich getroffen wurde, erschrak ich und war gleichzeitig geschockt. Ich glaube aber, meine Jungs hatten den Schrecken noch tiefer sitzen, haha… im Moment habe ich immer noch massive Kopfschmerzen, was echt schlimm ist und ich weiß wirklich nicht, ob ich bei der nächsten Show dabei sein kann, weil ich die ganze Zeit total benommen bin – aber seid sicher, dass ich alles in meiner Macht stehende tun werde, um es möglich zu machen! Ich liebe Euch alle!“

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: ‘Adieu’-Videopremiere

Rammstein haben ein umtriebiges Jahr hinter sich. Nicht nur haben die Berliner mit ZEIT ihr mittlerweile achtes Studioalbum veröffentlicht, Till Lindemann und Co. haben mal wieder eine über die Maßen erfolgreiche Stadiontournee absolviert. Spektakel fürs Auge Für das neueste Video haben Rammstein extra einen 21 Sekunden Teaser produziert und ins Netz gestellt (siehe unten). Der Musik-Clip feierte am 24. November 2022 um 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit seine Premiere. Der kurze visuelle Appetitmacher macht in der Tat Lust auf mehr. So sieht es ganz danach, dass die Musiker erneut ein aufwändig und opulent produziertes Video produziert haben -- inklusive Laser-Schranken in…
Weiterlesen
Zur Startseite