Spiritbox trennen sich von Bassist Bill Crook

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bassist Bill Crook spielt nicht mehr bei Spiritbox. Dies gaben die Kanadier in den Sozialen Medien bekannt. Laut Angaben der Band trafen die Musiker die Entscheidung gemeinsam und freundschaftlich. Wie gerufen kommt in dieser Angelegenheit, dass bei As I Lay Dying kürzlich Tieftöner Josh Gilbert ausgestiegen ist. Selbiger springt nun für Bill Crook ein.

Fügung des Schicksals

„Wir sind traurig zu verkünden, dass Bill Crook nicht mehr länger bei Spiritbox sein wird“, heißt es in dem Statement. „Die Entscheidung war einvernehmlich und ohne böses Blut. Wir bitten euch darum, dass ihr Bills Privatsphäre in dieser Angelegenheit respektiert. Wir wünschen ihm nichts als das Beste für die Zukunft. Darüber hinaus möchten wir Josh Gilbert dafür danken, dass er uns so kurzfristig seine Zeit schenkt und bei uns einspringt.“ Spiritbox haben im September 2021 ihr Debütwerk ETERNAL BLUE veröffentlicht, das auf Platz 13 in den US-amerikanischen Album-Charts eingestiegen.

Frontfrau Courtney LaPlante gab in einem Interview mit „Spin“ an, dass der Erfolg der Platte die Band total überrascht und all ihre Erwartungen übertroffen habe. „Wir haben alle echt hohe Erwartungen, große Ziele für die Gruppe und auch unsere geheimen, beängstigenden Ziele, die wir niemals jemanden erzählen würden. Dies hat alles übertroffen. Wir sind alle wirklich geschockt.“ Gegründet haben Spiritbox die Eheleute Courtnesy LaPlante und Michael Stringer, nachdem sie bei Iwrestledabearonce ausgestiegen sind. Als Drummer ist darüber hinaus noch Zev Rose aus Philadelphia mit dabei, der wegen coronabedingten Reisebeschränkungen bislang nicht auf Band-Fotos zu sehen ist.

🛒  ETERNAL BLUE VON SPIRITBOX JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein geben Supportacts für Stadion-Tour bekannt

In fünf Tagen starten Rammstein ihre weltweite Stadiontournee. Die erste Show steigt am 15. Mai in Prag, dann geht es bis Anfang August quer durch Europa, später noch nach Kanada, in die Vereinigten Staaten von Amerika und nach Mexiko. Kürzlich haben Till Lindemann und Co. bekanntgegeben, welche Musiker für das Sextett die Konzerte eröffnen werden. Wer vor der Coronapandemie bei einem der Open Air-Gastspiele von Rammstein war, dürfte bereits eine Formation kennen. Denn die Berliner Band nimmt die zwei Pianoduos Duo Jatekok und Duo Abélard mit auf. Das Duo Jatekok supportete die Herren Lindemann, Kruspe, Landers, Schneider, Lorenz und Riedel…
Weiterlesen
Zur Startseite