Toggle menu

Metal Hammer

Search

Static-X: Interview zu CULT OF STATIC

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eigentlich ist Wayne Static, der Mann mit der wilden Frisur, kein Metalhead. Megadeth sind allerdings eine Ausnahme – die Band bedeutet dem Static-X-Chef eine Menge. Bis heute erinnert er sich an seine erste Begegnung mit Dave Mustaine:

„1999 habe ich Dave das erste Mal getroffen. Es war der erste Tag unserer Support-Tour für Megadeth und ich war ziemlich aufgeregt ihn zu treffen, da ich ein großer Fan war. Er hat sich dann vor dem Soundcheck vorgestellt und uns auf der Tour begrüßt. Ein absolut netter und bodenständiger Mensch.“

Kein Wunder, dass Wayne Static und der Megadeth-Sänger schnell so etwas wie Freunde wurden und sich Dave Mustaine mit seinen Gitarren-Künsten dann jetzt auch auf dem Song ‘Lunatic’ von CULT OF STATIC verewigt hat. Der Weg dahin war so schlicht, wie man es sich kaum vorstellen kann. Wayne fragte Dave, Dave sagte ja. Die Fans sollte es freuen, denn ein Solo von Mustaine hört man nicht alle Tage bei Static-X.

Am meisten freut sich aber immer noch der Static-X-Sänger selber. Er ist Fan seit RUST IN PEACE (1990) und erinnert sich bis heute an die erste Berührung mit Megadeth-Songs. „Als erstes habe ich ‘Holy Wars’ gehört. Ich bin ja nicht wirklich der Metaller, aber was Dave machte, hatte immer schon etwas Besonderes, das mich angezogen hat. Mein Lieblings-Album von ihnen wäre wahrscheinlich eine Mischung aus RUST IN PEACE und COUNTDOWN TO EXTINCTION (1992).“

Damit spricht er sicher einigen Fans aus der Seele, denn es sind ewige Klassiker aus dem Hause Megadeth.

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Marty Friedman: Romantisches Geklimper auf Hello Kitty-Gitarre

Wenn Gitarrenlegenden ihr Können auf Kinder-Instrument präsentieren, staunt man manchmal nicht schlecht: Ex-Megadeth-Musiker Marty Friedman schafft es aus einer kleinen Hello Kitty-Gitarre überaus stimmige Töne zu holen. In die romantische Ballade, die er dabei zum Besten gibt, packt der Gitarrist zudem noch jede Menge Gefühl. Zur Erklärung sagt der Musiker vorab noch: "So fühle ich mich, wenn ich auf einer Hello Kitty-Gitarre spiele." https://www.youtube.com/watch?v=qkiRP_92z78 Angefangen hat der Hello Kitty-Spaß mit Mike Portnoy. Im Herbst 2015 ließ loudwire.com den ehemaligen Dream Theater-Schlagzeuger auf einem Kinderschlagzeug spielen. Seitdem geben immer wieder geübte Musiker ihr Bestes auf den katzenverzierten Instrumenten zu hören. Sämtliche…
Weiterlesen
Zur Startseite