Static-X: Tony Campos spricht über den Tod von Wayne Static

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Frontmann der Industrial Metal-Band Static-X ist 2014 im Alter von 48 Jahren an einer Medikamenten-Überdosis gestorben. (Wir berichteten). Jetzt äußert sich der ehemalige Static-X-Bassist Tony Campos im Interview mit dem Horns Up Rocks-Magazin über die Drogen- und Medikamentensucht des Sängers.

„Es ist sehr bedauernswert“, so Campos. „Ich meine, wir waren in den letzten fünf Jahren seines Lebens keine Freunde. Und er ist einen Weg gegangen, den keiner von den anderen Jungs in der Band gehen wollte. Du kannst niemandem helfen, der keine Hilfe möchte. Und er wollte es von keinem hören, zu allerletzt von mir. Wenn jemand keine Hilfe will, gibt es nichts was du tun kannst; du kannst ihn nur tun lassen, was er tun wird. Leider hat ihn sein Weg das Leben gekostet.“

Tony Campos machte zuletzt selbst Schlagzeilen durch seinen Wechsel von Soulfly zu Fear Factory. (Wir berichteten)

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Porcupine Tree: Ein impliziertes Fragezeichen

Das komplette Interview mit Steven Wilson und Richard Barbieri von Porcupine Tree findet ihr in der METAL HAMMER-Juliausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! METAL HAMMER: Porcupine Tree sind in der Zeit der Abwesenheit zu einer größeren Band geworden, als sie zuvor waren. War das absehbar? Steven Wilson: Über Jahre hinweg war es ein Kampf, und wir haben mühsam versucht, uns eine Gefolgschaft aufzubauen. Oftmals fühlte es sich so an, als würde sich keiner für uns interessieren. Dann hörten wir auf, und das Erste, das ich, während…
Weiterlesen
Zur Startseite