„Stay Together“: Helden e.V.-Kampagne gegen (Cyber-)Mobbing

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Helden e.V. (www.helden-ev.de) ist ein Verein, der sich für die Prävention von (Cyber-)Mobbing und Ausgrenzung von Schulen einsetzt und Workshops anbietet. Da der Verein im Moment nicht in Schulen arbeiten darf, aber dennoch Aufmerksamkeit auf das Thema lenken will, wurde die Kampagne #StayTogether ins Leben gerufen. Mittlerweile äußern sich über 60 Bands, Künstlerinnen und Künstler sowie Veranstaltungen (Equilibrium, Feuerschwanz, Die Apokalyptischen Reiter, Saltatio Mortis, Schandmaul, Firkin, Mr. Hurley, Finsterforst…) in Statement-Videos zu ihren Erfahrungen mit (Cyber-)Mobbing und Ausgrenzung.

Sie erzählen ihre Geschichten, sprechen Mut zu und ermuntern Betroffene ihre Geschichten ebenfalls öffentlich und damit sichtbar zu machen. Außerdem gibt es gemeinsames Merchandise zu erwerben (www.fantotal.de/de/stay-Together). Mit dem Gewinn werden Programme für Schulen nach Beendigung des Lockdowns finanziert, werden Trainerinnen und Trainer ausgebildet und Präventionsmethoden weiterentwickelt.

Das Kampagnenvideo könnt ihr euch hier ansehen:

„Seit dem Jahr 2015 ist unser Angebot deutlich gewachsen. So konnten wir bereits viele Unterstützer*innen gewinnen und viele Schüler*innen zu Held*innen ausbilden. Als anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe, lizensiertes Mitglied im Bundesverband für Individual- und Erlebnispädagogik, deutscher Partner des HIP und einem interdisziplinären Team aus über 50 Trainer*innen verbinden wir in einzigartiger Weise unterschiedliche Ansätze und fachliche Ansprüche miteinander. Das gesamte Team zeichnet sich darüber hinaus durch eine einheitliche, durch den Bundesverband für Individual- und Erlebnispädagogik zertifizierte, Ausbildung im Bereich der Erlebnispädagogik mit der Zusatzqualifikation Prävention von (Cyber-)Mobbing und Rassismus aus.“ (Quelle: www.helden-ev.de)

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammake Studio: Pop-Songs im Rammstein-Mashup

Ob ‘Bad Romance‘ von Lady Gaga, ‘Wrecking Ball’ von Miley Cyrus oder ‘When I Grow Up’ von den Pussycat Dolls – der YouTube-Kanal Rammake Studio beliefert die Online-Welt mit allerlei amüsanten Mashups Pop-kultiger Dauerbrenner gepaart mit dem scharfen Sound der NDH- und Industrial Metal-Größen Rammstein. Was den einen und die andere vermutlich erst die Stirn runzeln lässt, sollte jedoch genauer beäugt bzw. behorcht werden. Das Zeug klingt nämlich gar nicht mal so übel. Pop goes Rammstein Seit 2021 teilt der Channel Rammake Studio seine kreativen Rammstein-Mashups via YouTube. Was die neuinterpretierten Songs von Till Lindemann und Co. besonders unterhaltsam macht, ist…
Weiterlesen
Zur Startseite