Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Steven Tyler: Klage wegen sexueller Nötigung abgewiesen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der stimmlich angeschlagene Steven Tyler hat eine Sorge weniger. Denn eine Klage gegen den Aerosmith-Sänger wegen sexueller Nötigung, die offenbar 1975 passiert ist, wurde abgewiesen. Der Richter begründet dies damit, dass die Handlungen des Musikers kein „ernsthaftes Risiko einer körperlichen Verletzung“ für die Klägerin Jeanne Bellino dargestellt hätten.

Letztes Wort gefallen?

Das Model Jeanne Bellino war zum damaligen Zeitpunkt 17 Jahre alt. Laut ihrer Darstellung habe Steven Tyler ihr seine Zunge in den Hals gesteckt und ihren Körper (inklusive Brüsten, Hintern und Schritt) in einer New Yorker Telefonzelle betatscht. Des Weiteren soll er seinen Körper an ihrem gerieben und so getan haben, als ob er Verkehr mit ihr hätte, während seine Band-Kollegen und seine Gefolgschaft von draußen zugeschaut und sich amüsiert hätten. Darüber hinaus habe es später am selben Tag einen weiteren Vorfall in einer Hotellobby gegeben, woraufhin Bellino das Weite gesucht habe.

Laut Jeannes Angaben habe sie „großen seelischen und körperlichen Schmerz“ sowie „schweres und dauerhaftes emotionales Leid“ davon getragen. Bellino reichte ihre Klage im November 2023 ein, weil es in New York ein neues Gesetz gibt, dass die Verjährungsfrist bei bestimmten Arten von sexueller Gewalt erweitert. Laut Bezirksrichter Lewis Kaplan würden Jeannes Anschuldigungen jedoch nicht unter dieses Gesetz fallen, weil die Handlungen von Steven Tyler wie eingangs erwähnt kein „ernsthaftes Risiko einer körperlichen Verletzung“ für die Klägerin darstellen würde. Komplett vom Tisch ist die Sache allerdings noch nicht: Bellino hat bis 13. März Zeit, ihre Klage zu modifizieren und neu einzureichen.

🛒  AEROSMITH-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein von Ninja Cyborg verklagt: Plagiatsvorwurf

Rammstein haben offenbar unter anderem ein Keyboard- beziehungsweise Gitarren-Riff von einem anderen Song geklaut. Denn verschiedenen Medienberichten zufolge hat das französische Synthwave-Duo Ninja Cyborg die Band um Till Lindemann wegen eines Plagiats verklagt. Konkret geht es um den Track ‘Deutschland’ aus dem Jahr 2019. Ninja Cyborg finden, die NDH-Metaller haben sich dafür bei ihrem Lied ‘The Sunny Road’ (2018) bedient (beide Stücke könnt ihr unten anhören). "Zu viele Ähnlichkeiten" Den Franzosen zufolge haben Rammstein insbesondere das Gitarren-Riff am Anfang von ‘Deutschland’ bei ‘The Sunny Road’ abgekupfert. Darüber hinaus haben Ninja Cyborg den Musikrechtsexperten Richard Dubugnon vom Pariser Berufungsgericht zu Rate…
Weiterlesen
Zur Startseite