Toggle menu

Metal Hammer

Search

Stick To Your Guns: Exklusive Videopremiere von ‘The Reach For Me: „Forgiveness Of Self“’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit ihrer Gründung vor 14 Jahren gelten Stick To Your Guns als eine der abwechslungsreichsten Modern-Hardcore-Bands, die Persönliches und Politisches in furiose Mosh-Breakdowns, kraftvolle Refrains und Singalongs am laufenden Band verpacken.

Mit End Hits Records hat das Quintett nicht nur ein frisches und hungriges Label in Europa gefunden, sondern mit dem aktuellen Album TRUE VIEW (lest hier das Review) auch ihr wohl bisher reflektiertestes Werk geschaffen.

„Etwas, dass mir bei Menschen und auch einem Großteil meiner Freunde und Bekannten auffällt, ist die Tatsache, dass niemand wirklich komplett ehrlich zu sich selbst ist“, erklärt Frontmann Jesse Barnett den Albumtitel und die dazugehörige Erkenntnis.

„Jeder denkt, er hätte recht, niemand gelingt es, seine Selbstwahrnehmung korrekt einzuschätzen. Auch ich war unglaublich egoistisch und habe getan, was mir am besten in den Kram gepasst hat.

Zurück in die Schule

Dadurch habe ich in den letzten Jahren viele der wichtigsten Dinge in meinem Leben verloren und ich konnte mich nicht mehr verstecken; ich musste mich meinen Fehlern stellen. Das war das Härteste, was ich bis jetzt in meinem Leben durchmachen musste.“

Der neuesten Videoclip wurde zum Lieblings-Song von Stick To Your Guns-Fronter Barnett gedreht: „Als ich ‘The Reach For Me: „Forgiveness Of Self“’ schrieb, erinnerte ich mich an meinen Werdegang mit der Band.

Das alles geht zurück bis zu meiner Highschool-Zeit, als wir Stick To Your Guns gegründet hatten. Und dass ich mit einem damaligen Schulfreund dieses Video drehen konnte, ist etwas ganz Besonderes für mich. Ich hoffe, es gefällt euch.“

Seht hier die exklusive Premiere des neuen Stick To Your Guns-Videoclips zu ‘The Reach For Me: „Forgiveness Of Self“’:

Stick To Your Guns – Tour 2018

  • 08.06. UK-Donington, Download Festival
  • 09.06. CH-Interlaken, Greenfield Festival
  • 14.06. Gräfenhainichen, With Full Force Festival
  • 15.06. Merkers, Rock am Berg
  • 16.06. A-Nickelsdorf, Nova Rock
  • 21.06. St. Goarshausen, Rockfels
  • 22.06. B-Dessel, Graspop Metal Meeting
  • 23.06. Scheessel, Hurricane Festival
  • 24.06. Neuhausen ob Eck, Southside Festival
  • 30.06. Münster, Vainstream Festival
  • 30.06. NL-Yseelsteyn, Jera On Air
  • 01.07. FIN-Helsinki, Tuska Open Air
  • 06.07. CZ-Hradec Králové, Rock For People
  • 12.07. E-Viveiro, Resurrection Festival
  • 14.07. Prölsdorf, Krach am Bach Festival

Die METAL HAMMER März-Ausgabe 2018: Judas Priest, Arch Enemy, Böhse Onkelz u.v.a.

teilen
twittern
mailen
teilen
neànder: Exklusive Songpremiere von "aăs"

Post Rock und Underground Metal waren sich schon immer nah: neànder spielen schwebende Ambient-Musik, kombiniert mit der Intensität von norwegischem Black Metal. Das Band-betitelte Debüt vereint fünf hypnotische Kapitel, die man in Gänze und am Stück hören sollte. Dieses Album ist Ritualmusik. Das 2017 gegründete Kollektiv besteht aus Mitgliedern der Blackgazer Ånd, den Hardcore-Punks Patsy O 'Hara und Not Now Not Ever, den Berliner Sludgern Earth Ship und Live-Band-Mitgliedern von Casper. "Ein Sänger würde uns zu einer Metal- oder Post Rock-Band machen. Wir glauben aber, dass das Opfern von Texten unsere musikalische Vision offen hält, und dazu beiträgt, das man…
Weiterlesen
Zur Startseite