Toggle menu

Metal Hammer

Search

Die METAL HAMMER März-Ausgabe 2018: Judas Priest, Arch Enemy, Böhse Onkelz u.v.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Judas Priest

Mit FIREPOWER haben Judas Priest die METAL HAMMER-Redaktion überzeugt und den Soundcheck der vorliegenden Ausgabe für sich entschieden. Für unsere große Titel-Story stellten sich Sangesgott Rob Halford und Gitarrenlegende Glenn Tipton den Fragen unseres Autors Frank Thießies. Die Themen des aufschlussreichen Gesprächs drehten sich natürlich um das neue Werk und dessen Entstehung, aber ah um die Rolle Richie Faulkners, Halfords Herzenswünsche für das neue Jahr, die Tour-Müdigkeit Tiptons sowie die metallische Alterspräsidentschaft der Herren.

Michael Schenker Fest

Mit einer Schar ehemaliger Mikromitstreiter um sich versammelt, lädt Schenker zum Richtfest von RESURRECTION.

Myles Kennedy

Alter Bridge-Sänger Myles Kennedy wandelt erstmals auf Solopfaden und gibt sich auf seinem Debüt persönlich.

Böhse Onkelz

Eigenes Festival, Stadionkonzerte, neues Album? Lest hier, was die Onkelz im Lauf des Jahres vorhaben.

Arch Enemy

Arch Enemy sind unbestritten auf Headliner-Kurs! Wie sich die Truppe live schlägt, verrät unsere Tourstory.

Studio

Primordial, Memoriam

Live

Accept, Iced Earth, Subway To Sally, Gloryhammer, Architects, Erik Cohen, Watain, Amenra, Cradle Of Filth

Sonderbeilagen

Welt-exklusive Judas Priest 7″: Mit ‘Firepower’, dem Titel-Song des im März erscheinenden Albums und der Wacken-Live-Version von ‘Breaking The Law’ haben wir ein einzigartiges Sammlerstück für euch, welches einzeln nicht im regulären Handel erhältlich ist.

Maximum Metal CD Vol. 236 mit Nightwish, Ministry, Megaherz, Armored Dawn, Michael Schenker Fest, Visions Of Atlantis, Ektomorf.

Ihr bekommt METAL HAMMER 03/2018 ab 14.2.2018 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Judas Priest: Weltexklusive 7″-Vinyl in METAL HAMMER Märzausgabe

teilen
twittern
mailen
teilen
Amon Amarth: Von Selbstüberschätzung zu Dankbarkeit

Das vollständige Interview mit Sänger Johan Hegg und Gitarrist Olavi Mikkonen findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Dezemberausgabe. Trotz der immensen eigenen Leistung wissen Amon Amarth genau, wem sie die Ebnung ihres Wegs verdanken. Überhaupt sind sie dankbare Menschen, die nichts als selbstverständlich ansehen oder gar etwas einfordern. Einer ihrer wichtigsten Begleiter war Michael Trengert: Er lehnte als Mitarbeiter von Nuclear Blast zwar 1991 die Amon Amarth-Vorgängerband Scum ab, wie Mikkonen berichtet, gab ihnen nach dem Dazustoßen von Hegg und der Namensänderung dann jedoch den ersten Plattenvertrag bei Metal Blade und unterstützte sie später in einer Doppelfunktion als Labelchef und Manager.…
Weiterlesen
Zur Startseite