Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Sun Of The Sleepless: Exklusive Videopremiere von ‚The Owl‘

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sun Of The Sleepless ist das Soloprojekt von Schwadorf aka Markus Stock, Mastermind von Empyrium und The Vision Bleak. Mit seiner Solo-Band verbindet er tragische Black Metal-Poesie mit kalter, rauer Atmosphäre. TO THE ELEMENTS ist das Debütalbum der seit 1998 existierenden Sun Of The Sleepless. Es folgt auf die Split-EP mit Nachtmahr (2004), die Debüt-EP POEMS TO THE WRETCHES HEARTS (2000) und die 7″ TAUSEND KALTE WINTER (1999).

TO THE ELEMENTS ist in folgenden Formaten hier erhältlich:

  • Digipak-CD mit zwölfseitigem Booklet
  • Gatefold-LP in schwarzem sowie streng limitiertem silbernem Vinyl
  • Collector’s 2-CD-Box, heißfoliengeprägt (Digipak-CD TO THE ELEMENTS, 1999er-MCD POEMS TO THE WRETCHES HEARTS in der Stecktasche, Patch, signiertes und handnummeriertes Zertifikat)

Der Musiker äußert sich zur ersten TO THE ELEMENTS-Videoumsetzung folgendermaßen: „‚The Owl ist nicht nur der erste Song, den ich für dieses Album geschrieben hatte, sondern hat jetzt auch dank dieses fantastischen Videoclips einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Wie man dem Text entnehmen kann, geht es um die Suche nach dem wahren Selbst – es steckt immer in einem, doch man muss sich dessen bewusst sein und genügend Selbtsvertrauen aufbringen, um es komplett annehmen zu können.

Die Eule ist ein Symbol, ein Totem, und besitzt Charakterzüge, die ich mir selbst auch gerne zuschreibe: Der Beobachter, der Weise, der Außenseiter, der am liebsten in der Stille und Einsamkeit der Nacht jagt – und dort über sein eigenes Reich herrscht.

Das Mystische der Natur

Die Eule ist zudem ein Symbol für intakte Natur, die noch nicht vom Menschen ‚zivilisiert‘ wurde. Das Mystische der Natur hat mich als Künstler schon immer sehr inspiriert. Es war eine absolut fantastische Erfahrung, diesen Clip zu drehen und mit diesem wunderschönen, majestätischen Tier zusammenzuarbeiten.

Und es hat mir außerdem gefallen, die atemberaubende Landschaft meiner Heimat, der Rhön, filmisch derart wirkungsvoll festhalten zu können. Sören Sterzing und Lorenza Castella haben es großartig verstanden, meine Vision umzusetzen: Sie haben meine Erwartungen noch übertroffen – und das heißt wirklich viel!“

Seht hier exklusiv die Videopremiere von ‚The Owl‘:


teilen
twittern
mailen
teilen
Legal High: Videopremiere von ‘Fire’

LOVE - HATE - DESTROY sind die Sinnbilder des zweiten Legal High-Studioalbums ROUGH REBOOT (VÖ: 26.06.2020) und sollen die Dynamik und die Entstehung der einzelnen Songs beschreiben. Drei Jahre wurde an Sound und Songs akribisch gearbeitet. Richtungsweisend war sicher das Ende des ersten Produktionsjahrs, nachdem bereits alle Songs unter viel Schweiß fertig eingespielt waren. Unzufrieden mit Sound, Song-Auswahl und fehlender mentaler Professionalität einzelner Musiker hat Sänger/Songwriter/Gitarrist Simon Weber den härtesten Schnitt der Band-Historie entschieden. "Jedes Instrument muss hörbar sein und unserem Livesound entsprechen", so die Grundidee der Aufnahmen. Entstanden ist eine Art Live-Ambiente, was den Druck und das Arrangement der…
Weiterlesen
Zur Startseite