Toggle menu

Metal Hammer

Search

Sun Of The Sleepless TO THE ELEMENTS

Black Metal, Lupus Lounge/Soulfood (7 Songs / VÖ: 21.07.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Eigentlich ein klarer Fall von „Dass ich das noch erleben darf!“, liegt doch das letzte der bisher ohnehin eher spärlichen Lebenszeichen von Sun Of The Sleepless 13 Jahre zurück. Andererseits ist Markus Stock (Vision Bleak, Empyrium, et cetera pp.) jemand, der diese irgendwie typisch deutsche kategorisierende Schizophrenie konsequent zu Ende lebt: Stilistische Vielfalt drückt sich bei ihm schon immer in einer Vielfalt von Bands und Projekten aus, bezeichnenderweise war das letzte Lebenszeichen von Sun Of The Sleepless gewissermaßen eine Split-CD mit sich selbst in einer anderen „Inkarnation“, als Nachtmahr.

Jetzt also hat Markus Sun Of The Sleepless wieder aktiviert, und das Resultat TO THE ELEMENTS kann sich klar am damaligen Anspruch messen lassen: Black Metal, der sich unzweifelhaft vor den Großen der norwegischen Szene gegen Mitte der Neunziger verneigt. Ulver sind einer der zentralen Einflüsse in Stocks Schaffen, hier erbaut er ihnen ein schlichtes, aber effektvolles Denkmal, in dem von Darkthrone bis Burzum noch einige andere Nuancen kraftvoll eingearbeitet sind. Natürlich steckt unausweichlich Nostalgie in der Magie, die TO THE ELEMENTS entwickelt, und naturgemäß wirkt diese Magie umso besser, je dichter die eigene musikalische Indoktrinierung am Urknall der zweiten Black Metal-Welle stattgefunden hat. Für mich ein Album wie die gute Küche „von Muttern“: unspektakulär und sehr befriedigend.

teilen
twittern
mailen
teilen
Im Pit bei: Kadavar & The Cosmic Riders Of The Black Sun

Heimspiel im Heimathafen Berlin: passender hätten Kadavar ihr Konzert der besonderen Art kaum wählen können. Nachdem die langhaarigen Herren bereits zwei Wochen zuvor das Berliner Publikum im Funkhaus verzückten, folgt kurz darauf bereits ein weiteres Konzertspektakel. Dieses Mal stehen Kadavar jedoch nicht allein auf der Bühne: „Wir haben ein paar Freunde mitgebracht“, verkündet Gitarrist und Sänger Christoph Lindemann. Jede Menge musikalische Unterstützung Ohne eine extra Vorband geht es daher auch los, wobei sich die geplante Anfangszeit um eine halbe Stunde nach hinten verschiebt. Das Trio spielt an diesem Abend unter dem Namen Kadavar & The Cosmic Riders Of The Black Sun.…
Weiterlesen
Zur Startseite