Testament: Früherer Basser DiGiorgio kehrt zurück

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem Testament-Gründungsmitglied und Bassist Greg Christian bei der USA-Tour im vergangenen November aus ‚persönlichen Gründen‘ nicht teilnehmen konnte, verließ er nun die Band. Als neues Mitglied haben Testament einen alten Bekannten zurück ins Boot geholt: Steve DiGiorgio.

Die Band hat dazu folgendes Statement veröffentlicht:

„Mit großen Respekt geben wir unsere einvernehmliche Trennung von Greg bekannt. Metal-Fretless-Bass-Pionier Steve wird zurückkommen. Wir freuen uns darauf, mit demselben Schwung, den ihr, die Fans, uns ermöglicht habt, weiterzumachen“

Steve DiGiorgio hatte bereits auf den Album THE GATHERING von 1999 und FIRST STRIKE STILL DEADLY von 2001 den 5-Saiter gezupft. Das letzte Album DARK ROOTS OF EARTH (2012) mit Greg Christian erreichte in den USA Platz 12, in Deutschland sogar Platz 4 der Charts.

Das Statement von Testament wurde veröffentlicht, nachdem Greg Christian bekanntgab, in Kürze selbst ein Projekt der Öffentlichkeit präsentieren zu wollen:

„Ich habe bald eine musikalische Ankündigung zu machen, sobald der Gesang fertig ist. Ich will noch nicht zu viel verraten bis ich es raushauen kann, und es kommt im Moment auf den Gesang an.“

Testament – Native Blood:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Metal-Jahr 1987 (2)

Die komplette Liste mit den Reviews der 66,6 wichtigsten Alben aus 1987 findet ihr in der METAL HAMMER-Dezemberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Vor 35 Jahren steht nicht nur die gesamte, sondern auch die noch vergleichsweise junge Metal-Welt vor einem folgenreichen Wandel. Während dank der von Michail Gorbatschow initiierten Perestroika-Phase auf politischer Ebene erstmals seit Dekaden positive Schlagzeilen zu lesen sind, findet sich Metal am Scheideweg zwischen immer größer werdender Subkulturszene und lukrativer Domestizierung sowie Kommerzialisierung. Eine Entwicklung, an welcher der Musik-TV-Sender MTV sowie Bon Jovis…
Weiterlesen
Zur Startseite