Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

The Allman Brothers: Gitarrist Dickey Betts verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

The Allman Brothers Band trauert um Sänger, Gitarrist und Songschreiber Dickey Betts. Der Musiker starb am Donnerstagmorgen (18. April) im Alter von 80 Jahren. Dies bestätigte sein Manager David Spero gegenüber dem Rolling Stone. Betts laborierte an Krebs sowie an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung.

Voller Einsatz

„Mit tiefer Traurigkeit und schweren Herzen muss die Betts-Familie verkünden, dass Forrest Richard ‚Dickey‘ Betts (12. Dezember 1943 — 18. April 2024) im Alter von 80 Jahren friedlich für immer eingeschlafen ist“, heißt es in einem Statement der Familie des The Allman Brothers-Rockers. „Der legendäre Performer, Songwriter, Bandleader und Familienpatriarch war dabei zu Hause in Osprey, Florida umringt von seiner Familie. Dickey war überlebensgroß. Sein Verlust wird weltweit gespürt werden.“

Des Weiteren meldete sich auch The Allman Brothers Band zu Wort: „Dickey schrieb quintessenzielle Songs von uns wie ‘Blue Sky’, ‘Rambling Man’, ‘Jessica’, ‘In Memory Of Elizabeth Reed’ und viele andere. Sein außergewöhnliches Gitarrenspiel im Zusammenspiel mit Gitarrist Duane Allman erzeugte einen einzigartigen, unverkennbaren Gitarrenduell-Sound, der zum charakteristischen Sound des Southern Rock wurde. Er war leidenschaftlich im Leben — sei es in der Musik, beim Songwriting, Fischen, Jagen, Segeln, Golfen, Karate oder Boxen. Dickey gab stets vollen Einsatz und war in allem, das seine Aufmerksamkeit erregte, hervorragend.

🛒  ALLMAN BROTHERS-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!

Betts ist nun wieder mit seinen Brüdern — Duane Allman, Berry Oakley, Butch Trucks und Gregg Allman — sowie den The Allman Brothers-Crew-Mitgliedern Twiggs Lyndon, Joe Dan Petty, Red Dog, Kim Payne und Mike Callahan im Himmel vereint. Zusammen touren sie um die Welt und bringen ihre Musik zu allen, die zuhören.“

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Staind: Original-Drummer Jon Wysocki ist tot

Jon Wysocki, der ehemalige Schlagzeuger von Staind und Soil, lebt nicht mehr. Der Musiker starb am vergangenen Samstag, den 18. Mai 2024. Er wurde lediglich 53 Jahre alt. Zuvor kursierten Berichte darüber, dass er Schwierigkeiten mit seiner Leber hatte und deswegen in Behandlung war. Seine aktuelle Band Lydia's Castle sowie Staind und Soil meldeten sich in den Sozialen Medien zu Wort. Bruder von einer anderen Mutter "Jon Wysocki schied am 18. Mai 2024 um 20.02 Uhr aus dem Leben -- umgeben von seiner Familie und Freunden, die ihn aufrichtig liebten", heißt es im Statement von Lydia's Castle. Soil schrieben ihrerseits: "Heute…
Weiterlesen
Zur Startseite