The Ghost Inside müssen nach Bus-Unfall wieder das Laufen lernen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Tourbus der kalifornischen Hardcore-Formation The Ghost Inside war am 18. November in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt worden. Bei dem Unfall kamen die Fahrer der beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge ums Leben. Auch die Band hat es schwer getroffen.

Laut einem neuen Statement der Band, werden einige Mitglied langwierige Reha-Maßnahmen über sich ergehen lassen müssen, um überhaupt wieder laufen zu können.

Die Wahrheit ist leider, dass es eine Menge sehr ernster Verletzungen gegeben hat“, heißt es in dem Statement auf Facebook.

Es wird ein langer Weg für uns werden, um buchstäblich wieder auf die Beine zu kommen. Uns stehen viele Monate der Genesung, Rehabilitation und physischer Therapie bevor. Für einige von uns wird es allein eine monumentale Aufgabe sein, überhaupt wieder das Laufen zu lernen. Wir werden erstmal alle Konzerte zurückstellen müssen und uns ausschließlich auf unsere Gesundheit konzentrieren.“

In einer dem Bus-Unglück folgenden Spenden-Kampagne wurden insgesamt fast 125.000 Dollar gespendet. Die britische Metal-Formation Bring Me The Horizon hatte allein 10.000 Dollar aufgebracht. Das Geld soll genutzt werden um das Begräbnis des Busfahrers zu bezahlen und um die Kosten für Ärzte, Transport und Krankenhaus zu decken.

teilen
twittern
mailen
teilen
Messa: Heftiger Autounfall

Die italienischen Doomer Messa kamen unverschuldet zu großem Schaden. In der Nacht nach dem letzten Auftritt ihrer aktuellen Tournee steuerte ein Autofahrer von der Gegenseite direkt auf ihren Van zu, was zu einem Frontalzusammenstoß führte. "Die gesamte Crew ist am Leben, aber unser Van ist komplett zerstört. Einige von uns mussten ins Krankenhaus und sich behandeln lassen. Wir sind so weit okay, aber es wird einige Monate dauern, bis wir wieder komplett genesen sind. Wir informieren euch, wenn es Neues gibt", schreibt die Band auf Facebook. "Falls ihr uns in dieser schwierigen Situation unterstützen wollt, könnt ihr auf unserem Bandcamp-Account…
Weiterlesen
Zur Startseite