The Wretched End: Samoth (Empreror/Zyklon) mit neuer Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für The Wretched End hat sich Samoth (Empreror/Zyklon) noch Cosmocrator (Bass und Gesang bei Mindgrinder) sowie Nils Fjellström (Schlagzeug, Dark Funeral) mit an Bord geholt, um gemeinsam am für 2010 geplanten Album zu arbeiten.

Musikalisch soll der Zug mit harschem Death Thrash Metal laufen – erste Song-Titel sind:

Zoo Human Syndrome
Red Forest Alienation
Residing in Limbo
The Human Corporation
Numbered Days
Of Men and Wolves
The Juggernaut Theory
Last Judgement

Einzig ein finaler Sänger fehlt noch. Doch dieser Posten soll schon bald gefüllt sein.

Weitere Artikel zu Emperor:
+ Emperor LIVE INFERNO Review
+ Remix des Klassikers ‘I Am The Black Wizards’ von KLF-Musikern online
+ Niemand wäre mit einem neuen Emperor-Album zufrieden meint Ihsahn

teilen
twittern
mailen
teilen
Show No Mercy: Alle Slayer-Alben in einer Rangliste

Platz 12: WORLD PAINTED BLOOD Obwohl das Album 2009 eine Rückkehr zu den Wurzeln bedeutete und auch den Soundcheck-Sieg abräumen konnte, blieb der Redaktion offenbar nicht genug von dieser Platte im Gedächtnis. Platz 12 – angesichts der starken Slayer-Diskografie aber auch kein Drama. Platz 11: DIABOLUS IN MUSICA Der Nachfolger des umstrittenen UNDISPUTED ATTITUDE hat nach wie vor Nu Metal-Anleihen und ist das vielleicht experimentellste Slayer-Album, auch was die Cover-Gestaltung angeht. Dafür steht die Band nun mal aber eben nicht – findet auch die METAL HAMMER-Redaktion. Platz 10: CHRIST ILLUSION 2006 wagten Slayer einen ersten Rückgriff auf ihr Werk der…
Weiterlesen
Zur Startseite