Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Todesfall: Randy Rampage (ex-Annihilator) gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Randall Desmond Archibald, besser bekannt als Randy Rampage, ist gestorben. Er wurde nur 58 Jahre alt. Die Todesursache ist momentan nicht bekannt. Dies gaben die Macher der ‚Bloodied But Unbowed‘-Doku auf ihrer Facebook-Seite bekannt:

Randy war 1978 Mitbegründer der kandischen Hardcore-Legende D.O.A., bei denen er Bass spielte und am Mikro stand. Später war er zudem zweimal bei Annihilator als Frontmann tätig: Von 1988 bis 1989 und 1998 bis 2000.

Während dieser Zeit nahm Rampage mit Annihilator zwei Alben auf: Das Debüt ALICE IN HELL sowie CRITERIA FOR A BLACK WIDOW. Nach Zweitem wurde er wegen wiederholter Alkoholeskapaden aus der Band geworfen.

Wir wünschen Randys Familie und Freunde nach diesem Verlust viel Kraft.

teilen
twittern
mailen
teilen
King Diamond trauert um 4-jähriges Fan-Mädchen

Düsternis ist bei King Diamond Programm. Doch kürzlich fand sich der Okkult-Metaller in einer Art von Dunkelheit wieder, auf die er gut und gerne hätte verzichten können. So teilte der Däne seine Trauer über den plötzlichen Tod eines 4-jährigen Mädchens, das er auf seinem Konzert im kalifornischen Anaheim im vergangenen Dezember getroffen hatte (siehe Facebook-Post unten). "Dieser wunderschöne, junge King Diamond-Fans hat uns unerwartet verlassen - im Alter von vier Jahren", beginnt der Mercyful Fate-Frontmann seine Erinnerungen. "Sie war so ein wahrer Fan, mehr ging nicht. Ich habe sie zum ersten Mal bei unserer Show in Anaheim letzten Dezember gesehen.…
Weiterlesen
Zur Startseite