Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Todesfall: Randy Rampage (ex-Annihilator) gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Randall Desmond Archibald, besser bekannt als Randy Rampage, ist gestorben. Er wurde nur 58 Jahre alt. Die Todesursache ist momentan nicht bekannt. Dies gaben die Macher der ‚Bloodied But Unbowed‘-Doku auf ihrer Facebook-Seite bekannt:

https://www.facebook.com/BBUmovie/photos/a.261184839134.140620.261176784134/10155677785119135/?type=3&theater

Randy war 1978 Mitbegründer der kandischen Hardcore-Legende D.O.A., bei denen er Bass spielte und am Mikro stand. Später war er zudem zweimal bei Annihilator als Frontmann tätig: Von 1988 bis 1989 und 1998 bis 2000.

Während dieser Zeit nahm Rampage mit Annihilator zwei Alben auf: Das Debüt ALICE IN HELL sowie CRITERIA FOR A BLACK WIDOW. Nach Zweitem wurde er wegen wiederholter Alkoholeskapaden aus der Band geworfen.

Wir wünschen Randys Familie und Freunde nach diesem Verlust viel Kraft.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gestorbene Helden: Die Toten 2023

Sebastian Marino (Overkill, Anvil) Der frühere Overkill- und Anvil-Gitarrist Sebastian Marino ist verstorben. Der US-Amerikaner arbeitete an Silvester als Sound-Techniker in Florida und musste in den ersten Stunden den neuen Jahres ins Krankenhaus gefahren werden, wo vermutlich nichts mehr für ihn getan werden konnte. Der Musiker wurde lediglich 57 Jahre alt. Bembers Roman Sörgel, wie der Humorist aus Franken mit bürgerlichem Namen hieß, verstarb aus heiterem Himmel am 08.01.2023. Sein enger Freund und Weggefährte Benno Baum gab gegenüber dem Bayerischen Rundfunk an: "Er ist einfach umgefallen und konnte nicht wieder belebt werden." Bembers wurde nur 56 Jahre alt. Zur Todesursache liegen…
Weiterlesen
Zur Startseite