Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Todestag: vor einem Jahr starb Paul Gray (Slipknot)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Nachricht vom Tode Paul Grays traf Slipknot-Fans genauso überraschend wie die Band selber. Beide verfielen in eine Schockstarre, aus der sie nur langsam und trauernd heraus fanden.

Heute ist klar, dass Paul Gray zumindest live ersetzt wird. Die Aushilfe ist ein alter Freund der Band und heißt Donnie Steeele. Falls es ein neues Album geben sollte, wird er darauf aber wohl nicht zu hören sein. Das zumindest schien Konsens unter den anderen Slipknot-Gefährten zu sein. Doch gerade wenn es um ein weiteres Album geht, sind die Aussagen der Mitglieder sehr unterschiedlich.

Weiterhin ist sicher, dass Slipknot im Sommer diverse Festivals spielen werden und versprechen, dort so richtig Vollgas zu geben. Doch was auch immer kommt, alle Pläne bleiben von der Trauer und der Erinnerung an Paul Gray (08.04.1972 – 24.05.2010) überdeckt.

Paul Gray starb wie man heute weiß an einem Drogen-Cocktail. Er hinterließ eine schwangere Ehefrau, die mittlerweile das erste gemeinsame Kind zur Welt brachte.

Alle Hintergründe zu seinem Tod, die Trauer der Fans und die Pläne von Slipknot findet ihr gesammelt in der rechten Spalte.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Shawn Crahan bereit für COVID-19 Impfung

Vakzination: Ja, nein? Die Diskussion scheint kein Ende zu nehmen. Doch für einen zumindest ist die Sache klar: Shawn Crahan wird sich pieksen lassen. Speziell Musiker und kulturschaffende Personen, die den Großteil ihres Lebens auf Tour und in riesigen Menschenmengen verbringen, leiden unter dem seit 2020 anhaltenden Stillstand. Auch dem letzten verbliebenen Slipknot-Gründungsmitglied ist nun klar, dass der erste Schritt Richtung Normalität mit der Impfung gegen das Coronavirus einhergeht. Gegen die Grippe hat er sich seit zwanzig Jahren nicht impfen lassen. In dieser Zeit ist er auch nie daran erkrankt, weshalb er auch die COVID-Impfung zu Beginn als nicht notwendig…
Weiterlesen
Zur Startseite