Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Tony Iommi „gar nicht glücklich“ über ‘Slapback’-Leak

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vor ein paar Tagen tauchte bekanntlich mit ‘Slapback’ ein bisher unveröffentlichter Black Sabbath-Song im Internet auf. Gary Rees, der Stiefsohn und Testamentsverwalter des langjährigen Black Sabbath-Keyboarders Geoff Nicholls hatte den Track bei Youtube eingestellt. Gitarrist Tony Iommi ist darüber alles andere als amüsiert, wie er am 11. März in der Radiosendung „Trunk Nation With Eddie Trunk“ unterstrich.

Negativ überrascht

„Ich bin darüber gar nicht glücklich“, tat Tony Iommi seinen Unmut kund. „Überhaupt nicht. Es hat einen echt üblen Nachgeschmack in meinem Mund hinterlassen. Zu den Zeitpunkt, als wir das aufgenommen hatten, war Geoff gar nicht mehr beteiligt an der Band. Da hatte ich Geoff gar nicht da. Den Bass darauf spielt tatsächlich Ronnie James Dio. Und es wurde einfach in der Lounge auf einer Kassette aufgenommen.“ Dazu, warum der Song bislang nicht ans Tageslicht kam, sagt Iommi: „Wir hatten ein oder zwei Dinge, bei denen wir herumjammten und darüber spielten und so. Aber es hat nicht gepasst fürs Album. Also haben wir es nicht in Form gebracht oder ordentlich aufgenommen.“

In einem anderen Interview mit The Mercury News wurde Tony Iommi darauf angesprochen, ob die Möglichkeit besteht, dass Black Sabbath irgendwann wieder auf Tour gehen. „Ich glaube nicht. […] Ich denke, es ist höchstunwahrscheinlich, dass wir wieder zurück auf die Bühne gehen. Es wäre sicherlich nicht für eine Tour. Wir würden es nur für ein paar Shows machen, wenn überhaupt. Aber ich würde gerne wieder mit den Jungs spielen. Doch ich sehe nicht, dass das passiert.“ Der Grund, warum Black Sabbath mit dem Touren aufgehört haben, sei seine Gesundheit gewesen. Iommi bekam bekanntlich 2012 eine Krebsdiagnose. 2016 verkündete er, dass der Krebs sich zurückbildet.

🛒  HEAVEN & HELL VON BLACK SABBATH JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Wie sich Paul Stanley den Bandnamen Kiss ausdachte

Wie haben sich Kiss vor annähernd fünf Jahrzehnten ihren Bandnamen einfallen lassen? Der Legende nach soll Sänger Paul Stanley darauf gekommen sein, nachdem der damalige Schlagzeuger Peter Criss erwähnte, er hätte einst in einer Band namens Lips gespielt. Von Lips zu Kiss ist es nicht weit. In einem neuen Interview mit "The Project" (siehe Video) gab Stanley nun eine erweiterte Antwort auf diese Frage. Universeller Begriff "Ich dachte, dass es etwas wäre, das vertraut klingen würde unabhängig davon, wo auf der Welt du bist", erläutert Paul seine Überlegungen. "Es war diese Art von Name mit einem Wort wie diesem, bei dem…
Weiterlesen
Zur Startseite