Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Tools Maynard James Keenan verkauft seine Nobel-Villa

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Im Schatten des berühmten Hollywood-Schildes befindet sich das jetzt ehemalige Heim von Tool-Fronter Maynard James Keenan. In 2001 hatte der Sänger das Haus nach eigenen Vorstellungen entworfen.

Dabei hat Keenan auch abseits der Musik seinen extravaganten Geschmack bewiesen und der Villa seine eigenen Note verliehen wie die Fotos oben in der Galerie beweisen. Im März 2014 entschied sich der Tool-Progger dann zum Verkauf.

Von den verlangten 2.795 Millionen Dollar erhielt Keenan letztlich nur 2,370 Millionen. Weshalb der Tool-Fronter sein Haus verkaufte oder wer der neue Besitzer des als “bizarr wäre eine Untertreibung“ beschriebenen Anwesens ist nicht bekannt.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Corona: Tool-Sänger sieht Veränderungen kommen

Man muss nun wirklich kein Hellseher sein, um zu begreifen, dass das Coronavirus die Welt, wie wir sie kennen, (wahrscheinlich für immer) verändern wird. Beispielweise fragen sich Musik- und Metal-Fans weltweit, wann und in welcher Form es möglich sein wird, dass Bands wieder auftreten dürfen, um ihren Lebensunterhalt damit zu bestreiten. Tool-Frontmann Maynard James Keenan hat nun seine Voraussicht der Dinge zu Protokoll gegeben. Im Interview mit Zane Lowe für Apple Music wurde der Tool-Sänger gefragt, ob er hoffnungsvoll in die Zukunft blickt. Darauf entgegnete er: "Ich glaube, wir durchlaufen viele Veränderungen. Wir durchlaufen viele Wachstumsschmerzen - und nicht alle…
Weiterlesen
Zur Startseite