Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Torche: Busunfall in Wyoming

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die US-Rocker Torche, dier Derzeit mit Kvelertak auf Tour, sind am 30. April im US-Bundesstaat Wyoming auf vereister Straße mit ihrem Tourbus verunglückt. Die gute Nachricht: Zwar kippte der Anhänger um, beschädigte die hintere Tür des Kleinbusses und musste in einer Werkstatt repariert werden, die Band aber wurde bei dem Crash nicht verletzt und konnten ihre Tour im Anschluss fortsetzen, ohne auch nur ein Konzert ausfallen lassen zu müssen.

Wie Metalsucks.net berichtet, fand der Unfall auf einem Streckenabschnitt der Interstate 80 zwischen Denver und Salt Lake City statt, der berüchtigt für schwere Unfälle mit teils vielen Fahrzeugen ist. Auch Bands verunglücken auf diesem Abschnitt regelmäßig: Auf der Route hatten in den vergangenen Jahren bereits Every Time I Die (2006), Fallujah (2012) und Motionless In White (2015) Unfälle. Auch im Mai ist die hochgelegene Landschaft noch anfällig für Schnee und Eis, was die Unfallgefahr erhöht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Besucher fällt bei Dead & Company-Konzert in den Tod

Am vergangenen Freitag, den 20. August, ist ein Mann bei der Show der All-Star-Rock-Gruppe Dead & Company in Flushing, New York, in den Tod gestürzt. Der Konzertbesucher fiel vom einem Balkon auf einer oberen Ebene geschätzt zehn bis 15 Meter in die Tiefe. Er wurde noch ins Krankenhaus gefahren, wo die Ärzte allerdings nichts mehr für ihn tun konnten. Der Mann war offenbar stark alkoholisiert. Tragisches Unglück Wie die "New York Post" berichtet, habe der Mann in Brooklyn gewohnt und sei in seinen Vierzigern gewesen. Der Unfall ereignete sich in der Spielpause des Dead & Company-Gastspiels um etwa 21 Uhr…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €