Toggle menu

Metal Hammer

Search

Tunnelblick: Volk-Man (Die Apokalyptischen Reiter)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

‘Metal Will Never Die’ ist eine der großen Hymnen der Apokalyptischen Reiter. Kein Wunder, dass Metal auch im Leben von Bassist Volkmar „Volk-Man“ Weber schon lange eine wichtige Rolle spielt.

Was hat dich zum Heavy Metal gebracht?

Twisted Sister! Ich glaube ich war 8 Jahre alt, als ich ein Video von der Band im Fernsehen sah. Das war abgefahren und von da an wusste ich: Heavy Metal wird meine Musikrichtung sein!

Wer verkörpert für dich den Metal am meisten und warum?

Unser alter Drummer Skeleton. Er ist genauso wie man sich einen Metaller vorstellt. Er lässt wirklich kein Klischee aus. Er ist es einfach.

Was ist das beste Metal-Album aller Zeiten?

Puh, da gibt es so viele, auch aufgrund der verschiedenen Genres. Aber ein ganz wichtiges ist natürlich REIGN IN BLOOD von Slayer. Dann gibt es noch HEAVY METAL BREAKDOWN von Grave Digger.

Was ist die wichtigste Metal Band ever für dich?

Metallica. Die sind einfach die Größten und haben den Weg für viele andere Bands geebnet.


Was bedeutet Heavy Metal für dich generell: Lifestyle oder Musik?

Beides. Das würde ich gerne so stehen lassen.

Was ist die Zukunft des Heavy Metal – was passiert als nächstes?

Metal ist einfach anders und vor allem nicht so oberflächlich – das ist das Schöne daran. Ich denke, es wird einiges passieren in der Zukunft und es werden auch wieder einige ganz große Bands kommen.

Was war das verrückteste, das du als Metal-Musiker jemals gemacht hast?

In der Zusammenfassung: Alkohol, Groupies, etc.

In welchem Land gehst du am liebsten auf Tour – und warum?

Generell bin ich in jedem Land gerne, in dem ich noch nicht war. Dort hat man dann eine hohe Erwartungshaltung auch an sich selbst.

Was war der größte Fehler, den du in deiner Karriere bisher begangen hast?

Da gab es einige. Einer war aber wohl unser alter Plattendeal mit Hammerheart.

Was war der Höhepunkt deiner Karriere bisher?

Höhepunkte gab es Gott sei Dank mehr als Tiefschläge. Eines der Highlights war mit Sicherheit der Auftritt auf dem Wacken-Festival 2007.

Was sind die 5 wichtigsten Metal-Alben aller Zeiten – ohne spezielle Reihenfolge?

Slayer – REIGN IN BLOOD
Judas Priest – PAINKILLER
Grave Digger – HEAVY METAL BREAKDOWN
Napalm Death – PELL SESSIONS
Carcass – SWANSONG

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
arte zeigt Doku über Rockerinnen in Botswana

In Botswana bildet sich seit Jahren eine kleine Heavy-Metal-Subkultur heraus: Frauen unterschiedlicher Generationen finden in dieser Musik ihre Identität. Ganz nebenbei lehnen sie sich gegen die patriarchalisch strukturierte Gesellschaft auf. Drei Rockerinnen haben sich im harten Alltag und auch beim Feiern begleiten lassen. Man sagt, Heavy Metal sei vor allem "weiß, europäisch und männlich". Doch in Botswana bildet sich seit Jahren eine kleine Heavy-Metal-Subkultur heraus: Frauen unterschiedlicher Generationen finden in dieser Musik ihre Identität. Und sie lehnen sich dabei so ganz nebenbei gegen die patriarchalisch strukturierte Gesellschaft ihres Landes auf. Die Dokumentation erzählt unter anderem die Geschichte von Queen Gloria,…
Weiterlesen
Zur Startseite