Twisted Sister drohen Imbiss-Wagen mit Klage

von
teilen
twittern
mailen
teilen

 

Um einen Rechtsstreit mit den US-Rockern Twisted Sister zu vermeiden, haben die Betreiber eines Imbisswagens mit Namen Twisted Sister House Of Hunger eingelenkt und sich umbenannt. Die Band hatte den Betreibern mit einer Klage gedroht.

Bereits im Oktober hatte J.J. French, Gitarrist und Manager von Twisted Sister, einen Brief geschrieben, in dem er darauf hinwies, dass die Verwendung des Begriffs Twisted Sister die Marke der berühmten Band schwäche und Fans verwirre.

Der Eigentümer des Wagens antwortete:

„Ich verstehe nicht, wie jemand unsere Aluminium-Box mit einer Achtziger-Rock-Band verwechseln kann – wir sind kein Teil der Unterhaltungsindustrie.“ Trotzdem sah er sich nun gezwungen das Twisted Sister zu streichen, um einen kostspieligen Prozess zu vermeiden. Fortan heißt der Wagen nur noch House Of Hunger.

J.J. French verteidigt das Vorgehen seiner Band:

„Wenn man seine Marke nicht beschützt, verliert man sie. Ich habe 35 Jahre lang gegen große Unternehmen um die Marke gekämpft. Wir haben jeden Rechtsstreit gewonnen. Der Name ist so einzigartig wie Led Zeppelin. Wo auch immer er verwendet wird, sind Leute verwirrt und glauben, dass das Produkt zu uns gehört oder von uns unterstützt wird.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dee Snider (Twisted Sister) über starke Meinungen als Musiker

Manchmal rutschen Leuten spontan und unkontrolliert kontroverse Aussagen heraus. Auch Rock-Stars sind davor nicht gefeit. Wie Dee Snider (Twisted Sister) jüngst in einem Interview erklärte, sei allerdings alles, was er sagt, durchaus durchdacht. Trotzdem scheinen zumindest einige seiner Aussagen einer weiteren Erklärung zu bedürfen. Gute Sänger und gute Frontmänner  Im Interview mit Sally Steele Rocks erklärte Dee Snider, dass er die meisten seiner Aussagen nicht bereue. „Ich platze nicht wirklich mit Dingen heraus“, so der Sänger. „Ich verarbeite sie für mich und äußere sie dann beabsichtigt. Ich sage etwas und für manche fühlt es sich so an, als würde es einfach…
Weiterlesen
Zur Startseite