Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Kathy Sledge (Sister Sledge)

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Twisted Sister drohen Imbiss-Wagen mit Klage

von
teilen
twittern
mailen
teilen

 

Um einen Rechtsstreit mit den US-Rockern Twisted Sister zu vermeiden, haben die Betreiber eines Imbisswagens mit Namen Twisted Sister House Of Hunger eingelenkt und sich umbenannt. Die Band hatte den Betreibern mit einer Klage gedroht.

Bereits im Oktober hatte J.J. French, Gitarrist und Manager von Twisted Sister, einen Brief geschrieben, in dem er darauf hinwies, dass die Verwendung des Begriffs Twisted Sister die Marke der berühmten Band schwäche und Fans verwirre.

Der Eigentümer des Wagens antwortete:

„Ich verstehe nicht, wie jemand unsere Aluminium-Box mit einer Achtziger-Rock-Band verwechseln kann – wir sind kein Teil der Unterhaltungsindustrie.“ Trotzdem sah er sich nun gezwungen das Twisted Sister zu streichen, um einen kostspieligen Prozess zu vermeiden. Fortan heißt der Wagen nur noch House Of Hunger.

J.J. French verteidigt das Vorgehen seiner Band:

„Wenn man seine Marke nicht beschützt, verliert man sie. Ich habe 35 Jahre lang gegen große Unternehmen um die Marke gekämpft. Wir haben jeden Rechtsstreit gewonnen. Der Name ist so einzigartig wie Led Zeppelin. Wo auch immer er verwendet wird, sind Leute verwirrt und glauben, dass das Produkt zu uns gehört oder von uns unterstützt wird.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost wollen britischen Ghost Vodka verklagen

Wer ein neues Produkt auf Markt bringt, muss heutzutage absolut sicher sein, dass es noch kein anderes Produkt mit demselben oder einen ähnlichen Namen gibt. Sonst hat man flugs eine Klage am Hals. Diese Erfahrung durften kürzlich auch die britischen Spirituosenbrenner von Ghost Vodka machen, wie sie per Facebook mitteilten (siehe unten). So haben Ghost der 2015 gegründeten Brennerei einen unangenehmen Brief zukommen lassen. Die Wodka-Hersteller photoshopten kurzerhand eine Flasche ihres Wässerchens in das Bild, auf dem Tobias Forge und Co. ihren gewonnenen Grammy von 2016 präsentieren. Dazu schrieben sie: "Kürzlich waren wir ziemlich verwirrt, als wir einen rechtlichen Schriftverkehr…
Weiterlesen
Zur Startseite