Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Twisted Sisters Zukunftspläne nach A. J. Peros Tod

von
teilen
twittern
mailen
teilen

 

Als Twisted Sister-Sänger Dee Snider dieses Wochenende wegen des Tods von Drummer A. J. Pero verfrüht aus seinem Urlaub mit Ehefrau Suzette zurückkehrte, wurde er von X17 nach der Zukunft von Twisted Sister gefragt.

„A. J. war mit einer Band namens Adrenaline Mob auf Tour, als er eine heftigen Herzanfall im Schlaf erlitten hat und wir ihn verloren”, fasst Snider das tragische Erlebnis zusammen. „Er war das erste Band-Mitglied, das gestorben ist und es ist wirklich sehr traurig.”

Für Snider ist Pero unersetzlich, was die Frage nach der Live-Zukunft von Twisted Sister aufwirft. „Werden wir weiterhin spielen? Wahrscheinlich, zumindest für A. J.s Familie. Denn seine Familie würde finanziell davon profitieren”, ist Snider noch unschlüssig.

„Bisher waren es immer die fünf Originalmitglieder von Twisted Sister. Er ist der erste, den wir verloren haben“, verweist Snider auf das Line-Up, in dem die ersten Twisted Sister-Alben aufgenommen wurden und das in dieser Besetzung in den letzten Jahren bis zu Peros Tod tourte. „Die Band ist untröstlich.”

Seht hier das kurze Interview von X17 mit Twisted Sisters Dee Snider:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach.  Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dee Snider dreht "mächtig verstörenden" Horrorfilm

Was treibt eigentlich Dee Snider nach dem Ende von Twisted Sister? Diese Frage hat der Sänger nun in der Sendung "Metal Casino Live" beantwortet (Video siehe unten). Einerseits hat der 65-Jährige gerade seinen ersten Roman fertiggestellt. Andererseits soll er bald seinen ersten "mächtig verstörenden" Horrorfilm als Regisseur drehen. So sagte Dee Snider über seine derzeitigen Projekte: "Ich habe soeben meinen ersten fiktiven Roman fertiggestellt, der jetzt an die Verlage geht. So hoffe ich, dass ich dafür einen Deal bekommen. Und ich soll bei zwei Filmen Regie führen, aber die COVID-19-Sache hat die Produktion still gelegt. Es ist ein neuer Horrorfilm…
Weiterlesen
Zur Startseite