Toggle menu

Metal Hammer

Search

Umfrage: Menschen über 30 entdecken keine neue Musik mehr

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eine Umfrage des Musik-Streamingdienstes Deezer hat kürzlich ein altes Klischee bestätigt. Demnach hören die meisten Menschen im Alter von dreißig Jahren damit auf neue Musik zu entdecken.

An der Umfrage beteiligten 1.000 Briten und es wurde nicht nur herausgestellt, dass mit dreißig Jahren und sechs Monaten eine Art „musikalische Lähmung“ einsetzt, sondern auch, dass man mit 24 Jahren die meiste neue Musik entdeckt wird.

Als Gründe gaben einige Befragte an, dass sie keine neue Musik mehr hören, weil sie Kinder haben oder weil es einfach zu viel Musik gibt. 60% teilten mit, dass sie das Gefühl haben, in einer musikalischen Furche festgefahren zu sein und nur noch Künstler hören, die sie bereits kennen.

Die Ergebnisse der Umfrage variierten jedoch je nach Ort. So wurde festgestellt, dass schottische Musikfans erst im Alter von vierzig Jahren und durchschnittlich sieben Monaten keine neue Musik mehr entdecken. 

teilen
twittern
mailen
teilen
Feuer Frei: Alle Rammstein-Alben in einer Rangliste!

Platz 5: ROSENROT Das 2005, in Rammstein-Maßstäben sehr kurz nach REISE, REISE veröffentlichte ROSENROT ist das  - ebenfalls in RAMMSTEIN-Maßstäben - vermutlich experimentellste Album der Diskographie. Dominiert von vielen eher langsameren Songs und etwas ungewöhnlicheren Sounds ist die Platte ganz sicher nicht schlecht - dennoch hat sie in der METAL HAMMER-Redaktion den schwersten Stand! Platz 4: LIEBE IST FÜR ALLE DA Ausgerechnet mit ihrem bis dato letzten Album, 14 Jahre nach dem Debüt HERZELEID, entsetzen Eltern und abstrusen Nazi-Diskussionen, beschworen Rammstein erstmals den (selbst-)gerechten Zorn der deutschen Jugendschutzbehörden. Zugegebenermaßen drehte man auch mit aller Macht am Provokationsrad - ein Porno-Musikvideo zu…
Weiterlesen
Zur Startseite