Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Video: Ed Force One landet in Vancouver

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es soll ja viele Menschen geben, die Züge fotografieren oder Flugzeuge bei der Landung filmen. Ein ganz besonderes Exemplar bannte jetzt der Kanadier Joel Neufeld auf Video: Die Ed Force One. Am 9. April filmte er, wie Iron Maiden mit ihrer 747 auf dem Vancouver International Airport landete.

Die 747-400, mit der Iron Maiden derzeit die Welt bereisen, war am 12. März bei einem Unfall auf einem chilenischen Flughafen schwer beschädigt worden. Als das Flugzeug von einem Truck routinmäßig zum Auftanken gezogen wurde, sei die riesige Ed Force One durch einen Fehler nicht mehr kontrollierbar gewesen, wodurch das Flugzeug mit dem Zugfahrzeug kollidiert sei. Dabei wurden die linken beiden Triebwerke der 747 schwer beschädigt, auch zwei Mitglieder des Bodenpersonals wurden verletzt, sind mittlerweile aber wieder wohlauf. Maiden ließen es sich auch ohne das Flugzeug nicht nehmen, alle Konzerte wie geplant zu spielen.

Die Konzert-Orte erreichten sie stattdessen mit einem Bus, während ihre Tour-Boeing repariert wurde. Viel schneller als von Bruce Dickinson erwartet, kann der Sänger und Pilot wieder hinter den Steuerknüppel der 747-400. Zwei Zahlen verdeutlichen, wie komplex die Reparaturen gewesen sein müssen: Ein Triebwerk der Ed Force One wiegt um die 5000 kg und kostet etwa 3,5 Millionen Euro.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
More Cowbell, Baby! – Diese Cowbell-Songs solltet ihr kennen

Die Cowbell (zu deutsch: Kuhglocke) schaffte es, sich von den Nacken zahlreicher Rinder, Ziegen und anderem Vieh zu lösen, und wurde zu einem festen Bestandteil vieler Drum-Kits der 60er- und 70er-, ja, auch 80er-Jahre. Doch glich ihr unverkennbares „Donk! Donk! Donk!“ eher einem perkussivem Sonderling – zumindest bis im April 2000 ein Sketch von und mit Will Ferrell in der Comedy-Show „Saturday Night Live“ lief, welcher der Cowbell zu plötzlicher Popularität verhalf. Darin verkörperte Christopher Walken den fiktiven Produzenten „The Bruce Dickinson“, der bei den Aufnahmen zu Blue Öyster Cults Hit ‘(Don't Fear) The Reaper’ nach mehr und mehr Cowbell…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €