Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Video: Wenn ‘Doris’ (Suicide Silence) Deathcore wäre!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

SUICIDE SILENCE, das umstrittene Selbstfindungs-Album der Deathcore-Urgesteine Suicide Silence steht seit vergangenem Freitag in den Regalen – und konnte die Fans auch in voller Länge nicht unbedingt zu Jubelstürmen hinreißen lassen, wie auch die vielen Negativ-Bewertungen unter dem aktuellen Video zu ‘Dying In A Red Room’ illustrieren.

Der Stein des Anstoßes, die Single ‘Doris’, ist in den letzten Monaten längst zu einem Internet-Meme geworden, das in vielen Videos eine vielbeachtete Zahl von Rezeptionen zur Folge hatte. Jetzt hat sich endlich ein Fan die Mühe gemacht und den Song in den ursprünglichen Deathcore-Sound von Suicide Silence zurücktransformiert. Und siehe da: Ohne „Tee-Hee“ ist ‘Doris’ sogar ein ganz manierlicher Song.

Seht die Deathcore-Version von ‘Doris’ hier:

Die METAL HAMMER-Rezension zu SUICIDE SILENCE lest ihr hier:

Suicide Silence :: SUICIDE SILENCE

 

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Sabaton: Faszination Weltkrieg

Das komplette Gespräch mit Joakim Brodén und Pär Sundström von Sabaton findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-August-Ausgabe. "Für mich ist die Hölle der Kriegsführung im Schützengraben an der Westfront das, was ich sehe, wenn ich die Augen schließe und an den Ersten Weltkrieg denke", bekräftigt Sänger Joakim Brodén die Entscheidung, den französischen Landstrich als Sinnbild für den globalen Konflikt herzunehmen. Dass die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts zum Thema des neuen Albums werden musste, ergab sich für die Faluner Metaller fast von selbst. Pär Sundström erinnert sich: "Wir haben uns vergangenen Sommer auf das Oberthema festgelegt. Es lag viel darum…
Weiterlesen
Zur Startseite