Toggle menu

Metal Hammer

Search

Video: Wenn ‘Doris’ (Suicide Silence) Deathcore wäre!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

SUICIDE SILENCE, das umstrittene Selbstfindungs-Album der Deathcore-Urgesteine Suicide Silence steht seit vergangenem Freitag in den Regalen – und konnte die Fans auch in voller Länge nicht unbedingt zu Jubelstürmen hinreißen lassen, wie auch die vielen Negativ-Bewertungen unter dem aktuellen Video zu ‘Dying In A Red Room’ illustrieren.

Der Stein des Anstoßes, die Single ‘Doris’, ist in den letzten Monaten längst zu einem Internet-Meme geworden, das in vielen Videos eine vielbeachtete Zahl von Rezeptionen zur Folge hatte. Jetzt hat sich endlich ein Fan die Mühe gemacht und den Song in den ursprünglichen Deathcore-Sound von Suicide Silence zurücktransformiert. Und siehe da: Ohne „Tee-Hee“ ist ‘Doris’ sogar ein ganz manierlicher Song.

Seht die Deathcore-Version von ‘Doris’ hier:

Die METAL HAMMER-Rezension zu SUICIDE SILENCE lest ihr hier:

Suicide Silence :: SUICIDE SILENCE

 

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Interview mit Betraying The Martyrs

Ihr hattet diesen Sommer nicht nur erfreuliche Ereignisse zu verbuchen. Euer Bandwagen mit sämtlichem Equipment hatte Feuer gefangen. Das klingt ziemlich schrecklich. Wie genau ist das passiert? Wir haben in Los Angeles gespielt und mussten den Wagen sehr schnell irgendwie beladen. Wir hatten einen recht alten Sprinter und nach knapp drei Stunden Fahrt hat der Generator dann Feuer gefangen und es brannte im hinteren Teil des Wagens. Wir haben angehalten und mussten alle raus. Es war so gegen 4 Uhr morgens und der Sprinter ist komplett explodiert. Das war irre. Ihr habt danach eine GoFundMe-Kampagne gestartet und um spenden gebeten. Konntet…
Weiterlesen
Zur Startseite