Visual Kei Special: Nightmare

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Musiker verzichten daher weitestgehend auf das beim Visual Kei weit verbreitete bunte Make-up, verhalten sich aber für den J-Rock ungewöhnlich locker. Denn während sich viele Genre-Kollegen unnahbar und schweigsam geben, gehen Nightmare auf der Bühne aus sich heraus, machen Späße und kommunizieren mit ihrem Publikum. Für den Spaßfaktor haben sie neben der Haupt-Band deshalb sogar noch ein Alter Ego: Sendai Kamotsu.

Musikalisch zocken Nightmare Rock mit Hardcore-Einflüssen, während die Songs von Yomis tragendem, klarem Gesang und sehr rhythmischen Gitarren geprägt werden. 2001 erschien ihre damals auf 1000 Stück limitierte erste Single ‘Hanoki’, die in Japan so erfolgreich war, dass schon einen Monat später eine zweite Auflage auf den Markt kam. 2002 schafften Nightmare mit ihrem Mini-Album OUTLAW auch schon den Durchbruch.

Nach einigen nationalen Touren veröffentlichten sie ihr Debüt ULTIMATE CHAOS, das man bis heute in Deutschland nur schwer bekommt. 2005 folgte ihre zweite CD [ANIMA] und ein Jahr später LIBIDO – das endlich auch in deutschen Plattenläden steht.

Einen ihrer größten Erfolge konnte die Band dank eines Animes verbuchen: sie stellten den Opening- und Ending-Track zur ersten Staffel der erfolgreichen Anime-Serie DEATH NOTE, wodurch sie auch hierzulande bekannter werden. Die dazugehörigen Album stehen seit Mai auch bei uns im Handel.

>>> Weiter zu Girugämesh

Nightmare – ‚Raven Loud Speeeaker‘

 

teilen
twittern
mailen
teilen
‘Rocksmith+’ im Test

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, ein axtschwingender Rockstar zu sein? Ubisoft hat seine praxisbezogene Lern-Software für angehende Gitarristen oder Bassisten einem Update unterzogen und bietet sie nun unter dem Namen ‘Rocksmith+’ an. Wir haben den Praxistest gemacht. Um die Sache fundiert betrachten zu können, holen wir uns fachkundige Unterstützung. Auf der einen Seite der Autor als blutiger Anfänger mit Wurstfingern an der linken Hand, auf der anderen Seite der Profi Herman Rigmant, Ex-Gitarrist der lettischen Progressive Death Metal-Band Neglected Fields. Dieser hat gerade mit seiner neuen Band Anthia das Debütalbum GASLIGHTER veröffentlicht und beherrscht natürlich vom harten Shred…
Weiterlesen
Zur Startseite