Vivian Campbell (Def Leppard) unterzieht sich Stammzellen-Transplantation

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im vergangenen Jahr machte Def Leppard-Gitarrist Vivian Campbell seine Krebserkrankung öffentlich. Nach mehrmonatiger Chemotherapie schien er den Lymphdrüsenkrebs besiegt zu haben, doch nun kehrte die Krankheit zurück.

Der Gitarrist erklärt nun:

„Die Nachricht des Abklingens war ein bisschen voreilig, der Krebs kam wieder zurück. Im Moment bekomme ich diese High-Tech-Chemotherapie. Ich habe sie bereits zur Hälfte hinter mir, und es läuft wirklich ganz gut. Das ist eine sehr milde Chemo, also sind mir davon nicht die Haare ausgefallen, und es gab auch sonst keine Probleme mit meinen Fingernägeln oder meiner Haut.

Soweit die Therapie anschlägt, werde ich während unserer kommenden Tour einige weitere Behandlungen durchziehen müssen. Das ist zwar unangenehm, aber nicht unmöglich. Nehmen wir mal an, dass das alles funktioniert und der Krebs sich bis zum August zurückzieht – dann werde ich Anfang September eine Stammzellen-Transplantation bekommen, auf die ich mich nicht unbedingt freue.

Allerdings hat man mir gesagt, dass der Krebs alle paar Jahre wiederkehren wird, wenn ich das nicht mache, und jedes Mal wird er ein bisschen hartnäckiger sein. So sieht es aus. Es könnte schlimmer sein, und immerhin habe ich eine Krankenversicherung.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dave Mustaine: „Der Krebs hat keine Macht mehr über mich“

Dave Mustaine, bei dem im Mai 2019 Kehlkopfkrebs diagnostiziert wurde, sprach kürzlich mit der Irish Times darüber, wie die Erkrankung sein Leben auf und abseits der Bühne beeinflusst hat. Obwohl der Megadeth-Frontmann monatelang gelitten hatte, „gab mir der Arzt bereits im Oktober selbigen Jahres Entwarnung. Ich werde bald mein Dreijähriges feiern. Das ist eine tolle Sache.“ Mustaine berichtete von den harten Maßnahmen, die er während dieser Zeit ergreifen musste, um stabil zu bleiben und nicht die Überhand an die Krankheit zu verlieren. „Wir haben wirklich hart an der Behandlung, der Ernährung und an all den Dingen gearbeitet, auf die ich…
Weiterlesen
Zur Startseite