Toggle menu

Metal Hammer

Search

Vor Gericht: Heute wird Tim Lambesis verurteilt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige Frontmann von As I Lay Dying muss sich heute wieder vor Gericht einfinden, denn das Urteil zu dem versuchten Auftragsmord an seiner Frau, den er selber initiierte, wird über ihn gesprochen.

Im Mai 2013 hatte er einen als Auftragsmörder getarnten Polizisten mit dem Mord seiner Frau beauftragt, da sie ihm nach Aussage von Lambesis das Leben schwer machte und er sie loswerden wollte.

Der Sänger war bereit 20.000 Dollar für den Mord zu zahlen und versorgte den Polizisten mit allen nötigen Informationen, die er für den Mord an Lambesis Frau benötigte. Als Zeitpunkt wollte der Sänger einen Moment wählen, in dem er mit seinen Kindern zusammen war und nicht verdächtigt werden konnte.

Den 33-jährigen Tim Lambesis kann von einer Bewährungsstrafe bis hin zu neun Jahren Haft alles ereilen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Die METAL HAMMER Oktoberausgabe 2019: As I Lay Dying, Opeth, Helloween u.v.a.

Ihr bekommt METAL HAMMER 10/2019 ab dem 18.09.2019 am Kiosk oder über diesen Link: >>www.metal-hammer.de/as-i-lay-dying<< As I Lay Dying Wir haben uns die Entscheidung, As I Lay Dying und ihrem umstrittenen Oberhaupt Tim Lambesis unsere Titelstory zu widmen, nicht leicht gemacht. Unterm Strich konnten wir euch die Hammergeschichte, welche die Band in den letzten Jahren erlebt hat, aber nicht vorenthalten: Deutschlandweit exklusiv und erstmalig in einem journalistischen Interview erklärt Tim Lambesis Thorsten Zahn und Autor Matthias Weckmann seinen tiefen Fall und berichtet von der darauf folgenden Katharsis, die im neuen Album gipfelt. Ein erkenntnis- wie tränenreiches Gespräch. Opeth Mikael Åkerfeldt…
Weiterlesen
Zur Startseite