Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Wacken & DKMS: Gemeinsam gegen Blutkrebs

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die DKMS ist zum vierten Mal mit einer Registrierungsaktion Teil des Wacken Open Air Festivals (W:O:A). Vom 3. bis zum 5. August 2017 können sich Besucher nicht nur über die lebensrettende Arbeit der internationalen gemeinnützigen Organisation informieren sondern sich auch als potenzielle Spender aufnehmen lassen.

Parallel sind die Unterstützerinnen der Initiative „Wacken hilft“ mit viel Herzblut im Einsatz und verkaufen im Ort selbst gebackenen Kuchen zugunsten der DKMS – erstmalig ist am Aktionsstand auch die Registrierung in die DKMS möglich.

Backen in Wacken

Wacken ist seit 28 Jahren „Austragungsort“ des weltweit größten Heavy Metal-Festivals, dem Wacken Open Air (W:O:A). Seit 2013 sind hier auch 70 engagierte Damen von der Initiative „Wacken hilft“ für die DKMS aktiv, backen leckere Kuchenkreationen und verkaufen diese während der Festival-Tage an ihrem Stand im Ort an die Besucher – rund 30 bis 40 Bleche Kuchen werden an einem Tag verputzt.

Den Erlös spendet der Verein an die gemeinnützige Organisation – bislang unglaubliche 33.425 €. Seit 2014 unterstützen darüber hinaus die Veranstalter die DKMS. Auslöser war die Erkrankung von Melissa, Tochter des Wacken-Produktionsleiters, die auf eine Stammzellspende angewiesen war. Hilfesuchend wandten sich die Organisatoren an die DKMS. Gemeinsam mit der Wacken Foundation und dem Klinikum Itzehoe wurde bereits im selben Jahr die erste erfolgreiche Aktion im Rahmen des W:O:A organisiert. Jährlich folgten weitere.

Erfolgreiche Stammzellenspendenaktionen

2017 richtet sich der Appell insbesondere an die jungen Teilnehmer, um bei ihnen schon früh eine Bindung an das lebensrettende Thema Blutkrebs und Stammzellspende zu erzielen. Fast 5.000 Festival-Besucher haben sich bislang bei den W:O:A-Aktionen registriert, 21 davon haben tatsächlich Stammzellen gespendet.

Von diesen 21 ermöglichten Stammzellspenden sind 19 ins weltweite Ausland gegangen, darunter nach Norwegen, Finnland, Frankreich und in die USA. Auch von Melissa gibt es gute Neuigkeiten, für sie konnte im weltweiten Suchlauf ein Spender gefunden werden.

  • REGISTRIERUNGSSTAND W:O:A 03.-05. August 2017 (täglich von 12:00 bis 18:00 Uhr), Camp der Wacken Foundation
  • REGISTRIERUNGSSTAND „WACKEN HILFT“ 03.-05. August 2017 (täglich von 12:00 bis 18:00 Uhr). Hauptstraße 58, 25596 Wacken

Hilfe tut nach wie vor Not: Alle 35 Sekunden erkrankt weltweit ein Mensch an Blutkrebs, über 50.000 Patienten pro Jahr sind auf der Suche nach einem passenden Stammzellspender. Die DKMS arbeitet mit Hochdruck daran, die Situation für Blutkrebspatienten weltweit zu verbessern.

Aufklärungsarbeit

Erklärtes Anliegen ist es, über das lebensrettende Thema aufzuklären und Menschen zur Registrierung als Stammzellspender zu motivieren, Blutkrebspatienten Zugang zu notwendigen Therapien zu ermöglichen und die Weiterentwicklung von Behandlungen durch wissenschaftliche Forschung zu fördern.


teilen
twittern
mailen
teilen
Saitenhieb: Darf der das?

Liebe Rocker! Mille über alles! Mit Kreator hat Herr Petrozza von Anfang an ausschließlich knallharte metallische Qualität abgeliefert. Der 48-jährige Musiker steht für Glaubwürdigkeit, Integrität und Riffs aus purem Stahl. Aktuell stellt sich jedoch die Frage, ob sich der Essener diesen gehobenen, elitären Status gerade selbst zunichte­macht. Hineingezogen in dieses kleine Dilemma wurde Mille vom schweizerischen Interpreten Dagobert, der sich selbst als „Schnulzen­sänger aus den Bergen“ betitelt. Und dieser Dagobert hat nun für den 20. März seine neue Platte AFRIKA angekündigt (metal-hammer.de berichtete) – mit Gastbeiträgen unter anderem von... Na? Ihr ahnt es bereits. Genau: Mille Petrozza. Der deutsche Thrash-Papst…
Weiterlesen
Zur Startseite