Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Warrant trinken heute weniger als früher

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem neuen Interview mit dem Radiosender KPKY / KZKY Classic Rock 94.9 / 104.5 FM wurde Warrant-Gitarrist Erik Turner gefragt, ob es einen bestimmten Punkt in seiner Karriere gab, an dem das wilde Rock-Star-Party-Leben nachgelassen habe. Für ihn lässt sich ein konkreter Zeitpunkt durchaus festmachen – allerdings ebenso ein damit verbundener Niedergang, der offenbar auch die nachfolgenden Musikergenerationen betraf, wie er feststellt.

Ruhiger als damals

„Ich würde sagen vor rund 15 bis 20 Jahren ist es weniger geworden“, sagte Erik. Die Umstände seien heute andere. Die Band freue sich statt wilder Party-Exzesse eher auf das Aftershow-Essen und die Rückkehr ins Hotelzimmer, um noch genügend Schlaf vor dem anstehenden Flug am kommenden Morgen zu bekommen. „Es ist jedenfalls nicht mehr so verrückt wie früher“, gesteht der Musiker. „Wir trinken noch immer gerne ein bisschen Wein, vielleicht ein bisschen Tequila, genießen gutes Essen und gute Gesellschaft. Aber das ist nicht vergleichbar mit den verrückten Dingen, die wir in unseren Zwanzigern abgezogen haben. Und ich denke nicht, dass wir das noch überleben würden, wenn wir uns noch einmal derart verhalten würden.“

🛒  THE BEST OF WARRANT auf Amazon.de bestellen!

Auf die Frage, wann Erik aufgefallen sei, dass der berüchtigt-ausschweifende Lebensstil nicht nur bei Warrant, sondern vielen anderen Bands unabhängig des Alters nachgelassen habe, antwortete er: „Ich weiß es nicht. Das ist mir bereits vor langer Zeit aufgefallen. Ich habe ein paar Freunde von uns besucht. Ich werde den Namen der Band nicht nennen, aber sie waren in den frühen 2000ern äußerst beliebt. Wir gingen hinter die Bühne und hingen im Bus ab. Und ehrlich gesagt, sie tranken nur Limonade und rauchten ein wenig Gras und spielten Videospiele. Und sie waren damals Anfang Zwanzig. Ich fragte mich nur: ‚Was ist los?‘ Es war ganz anders als in den Achtzigern, als unser Lebensstil ausschließlich aus Rock’n’Roll bestand. Es war ein Jahrzehnt der Dekadenz.“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Spot On: Newcomer-Bands im Fokus

Lasst ihr auch oft die gleichen Lieder in der Playlist rauf und runter laufen? Dabei tut ein bisschen frischer Wind doch gut, außerdem verpasst man jede Menge neuer Künstler. Um genau diese jungen Bands dreht sich unsere Rubrik "Spot On". Wir geben regelmäßig ein Fragenpaket raus, das dann von Bands und Künstlern beantwortet wird. Die Ergebnisse im Video könnt ihr euch entweder auf unserem YouTube- oder Instagram-Account ansehen. Giant Walker Augen und Ohren auf für Giant Walker: Die Heavy Progressive Rock-Band aus Newcastle, UK, erschafft mit ihrer Musik die nötige Wärme für diesige Regentage. Bereits vor einigen Jahren gründete sich…
Weiterlesen
Zur Startseite