Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Warum Volbeat die Punk-Band Teenage Bottlerocket coverten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Als Brandon Lee Carlisle, Schlagzeuger der Punkrocker Teenage Bottlerocket verstarb, waren Volbeat gerade im Studio für die Aufnahmen zu ihrem aktuellen Album SEAL THE DEAL & LET’S BOOGIE. Weil sie Carlisle durch gemeinsames Touren gut kannten, waren sie damals von der Todesnachricht sehr berührt. Wie sie jetzt in einem Interview erklärten, war ihnen deshalb sofort klar, dass sie den Teenage Bottlerocket-Song ‘Rebound’ covern müssten.

Der Schlagzeuger der Punk Rock-Formation Teenage Bottlerocket war am 5. November 2015 von seinem Mitbewohner regungslos in seinem Zimmer gefunden worden. Die gerufenen Notärzte mussten den Schlagzeuger reanimieren, laut Aussagen der Band war er wohl aber zu lange ohne Sauerstoffversorgung, sodass er nicht mehr aus einem Koma erwachte. Brandon Lee Carlisle wurde nur 37 Jahre alt.

Das Cover zu ‘Rebound’ befindet sich auf dem aktuellen Album SEAL THE DEAL & LET’S BOOGIE, mit dem es Volbeat zuletzt auf Platz 1 der Deutschen Album-Charts schafften.

Volbeat: SEAL THE DEAL & LET’S BOOGIE auf Platz 1 der Album-Charts!

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica erklären Entstehen ihrer Cover-Einlagen

Ein Highlight während der Shows der letzten Metallica-Tournee waren auf jeden Fall die Cover-Einlagen von Bassist Rob Trujillo und Lead-Gitarrist Kirk Hammett. Das Besondere daran: Die Thrash-Metaller wählten dafür Songs mit hoher Bedeutung in den jeweiligen Städten aus. In München stimmten die beiden zum Beispiel ‘Skandal im Sperrbezirk’ von der Spider Murphy Gang an, in Berlin intonierten sie ‘Engel’ von Rammstein. Nun hat Rob Trujillo "Drinks With Johnny", der Internet-Sendung von Avenged Sevenfold-Bassist Johnny Christ, den Ursprung jener beliebten Cover-Einlagen erklärt (siehe Video unten). "Wir waren in Europa - das war nicht die letzte Europatour, sondern die davor. Es war in…
Weiterlesen
Zur Startseite