Wenn Fachleute wählen: Die 25 geilsten Riffs der Welt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Londoner Tech Music School hat ihre Gitarrenschüler abstimmen lassen, was die 25 geilsten Riffs aller Zeiten sind. Dass selbst bei dieser Genre-freien Abstimmung die Rock- und Metal-Elite ganz vorne liegt, versteht sich von selbst. Wir sprechen schließlich von der Macht des Riffs.

Chef John Wheatcroft entkräftet dann auch gleich das Argument, dass die „große Zeit der Gitarrenhelden“ ja schon vorbei sei: „Wenn man sich in CD-Läden umschaut stellt man doch schnell fest, dass sich auch heute noch gute Musik durchsetzt. Beatles, Jimi Hendrix oder Led Zeppelin verkaufen noch immer sehr gut.“

Doch genug der Vorrede, kommen wir zur Enthüllung der Plätze 6 – 25 und anschließend zur besonderen Ehrung der Top 5, von denen wir euch via Video das machtvolle Riff gleich mitliefern…

25. ‘Money For Nothing’ – Dire Straits (1984)
24. ‘Eye Of The Tiger’ – Survivor (1982)
23. ‘Voodoo Chile (Slight Return)’ – Jimi Hendrix (1967)
22. ‘Paranoid’ – Black Sabbath (1970)
21. ‘Give It Away’ – Red Hot Chilli Peppers (1991)

20. ‘Born To Be Wild’ – Steppenwolf (1968)
19. ‘7 Nation Army’ – The White Stripes (2003)
18. ‘My Generation’ – The Who (1965)
17. ‘Highway to Hell’ – AC/DC (1979)
16. ‘Wake Up’ – Rage Against The Machine (1992)

15. ‘Immigrant Song’ – Led Zeppelin (1970)
14. ‘Back In Black’ – AC/DC (1980)
13. ‘Johnny Be Goode’ – Chuck Berry (1958)
12. ‘Walk’ – Pantera (1992)
11. ‘Run To The Hills’ – Iron Maiden (1982)

10. ‘Welcome To The Jungle’ – Guns N’ Roses (1987)
09. ‘Under The Bridge’ – Red Hot Chilli Peppers (1992)
08. ‘Enter Sandman’ – Metallica (1991)
07. ‘Ace Of Spades’ – Motorhead (1980)
06. ‘Paradise City’ – Guns N’ Roses (1987)

05. ‘Sweet Child O’ Mine’ – Guns N’ Roses (1987)
04. ‘Purple Haze’ – Jimi Hendrix (1967)
03. ‘Walk This Way’ – Aerosmith (1975)
02. ‘Smells Like Teen Spirit’ – Nirvana (1991)
01. ‘Smoke On The Water’ – Deep Purple (1973)

teilen
twittern
mailen
teilen
Robert Plant fällt es schwer, neue Texte zu schreiben

Schwierigkeiten beim Schreiben In einem Interview mit Rolling Stone hat Robert Plant, der ehemalige Frontmann von Led Zeppelin, enthüllt, dass er trotz intensiver Bemühungen Schwierigkeiten hat, Texte für neue Musik zu schreiben. Vor allem, wenn es um das aktuelle Weltgeschehen geht. „Ich habe einen kleinen Digitalrekorder, singe, leite die Vocals durch ein Gitarrenpedal und nehme sie dann auf. Es klingt großartig!“, sagt Plant. „Warum also ins Studio gehen?“ Trotz der reibungslosen Musikproduktion gibt er zu, dass ihm die passenden Worte fehlen. „Es ist eine sehr schwierige Zeit, um lyrisch tätig zu werden“, fügte er hinzu. In der Erklärung, warum es…
Weiterlesen
Zur Startseite