Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Witwe Wendy Dio verspricht Hologramm-Konzerte ab September

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sechs Songs von Rainbow, Dio und Black Sabbath könnte das Ronnie James Dio-Hologramm auf die Bühnen bringen. Die Tour der Dio Disciples könnte laut der Witwe der Metal-Legende ab September 2017 beginnen.

Wenn wir eine einstündige Show auf die Bühne bringen, wird Ronnie wahrscheinlich vier Mal erscheinen, bei 90 Minuten sechs Mal“, schätzt Wendy Dio. Die Witwe von Ronnie James besitzt die Recht am Erbe der Metal-Legende, die über seine Karriere mit Rainbow, Dio und Black Sabbath die Bühnen dieser Welt wie kein Zweiter rockte.

Beim Wacken 2016 kam das Dio-Hologramm zum ersten Mal zum Einsatz. Die einen waren darüber außer sich vor Freude, die anderen übten berechtigte Kritik an dem Auftritt. Auch wir stellten euch die Frage: Sollten Hologramm-Konzerte ein Teil der Zukunft des Metals sein?

„Atemberaubendes Erlebnis“

Eyellusion, das Unternehmen hinter dem Dio-Hologramm, machte bereit kurz nach dem Wacken-Auftritt Anspielungen auf eine mögliche Tour 2017 gemacht. CEO Jeff Pezzuti wurde erst kürzlich konkreter:

Für die Tour planen wir verschiedene Looks. Beim Wacken-Auftritt haben wir uns für die DREAM EVIL-Ära entschieden (1987). Für die nächste Tour werden wir einen älteren Dio zeigen. Bei manchen Liedern könnte aber auch eine jüngere Version zum Einsatz kommen. Die Tour wird ein atemberaubendes Erlebnis werden. Wir haben mit Ripper Owens und Oni Logan zwei Live-Sänger, aber auch Ronnie wird während der Show in unterschiedlichen Teilen in Erscheinung treten und auch Duetts singen. Für die Fans wird es grandios. Wir werden Alben-Cover und andere Dinge, für die Ronnie bekannt ist, zum Leben erwecken. Ronnie wird bei jeder Show auftreten und vermutlich zu sechs oder sieben Songs singen. Dazu zählen ‘We Rock‘, ‘Holy Diver‘ und ‘Rainbow In The Dark‘.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die schrägsten Kooperationen aus Rock und Metal

Es gibt viele Dinge, die einen innerhalb Songs oder textlich nicht nur in Staunen oder Verwunderung versetzen, sondern auch diverse Fragezeichen hinterlassen. Die wahrlich fettesten Fragezeichen tauchen jedoch auf, wenn sich absolut Genre-divergente Musiker oder Bands zusammentun und ein Lied beziehungsweise ein komplettes Album miteinander aufnehmen. Zeit also, sich diesen Kokolores mal gesammelt anzutun: Die US-Kollegen von Loudwire haben dazu eine (un)schöne Liste erstellt, die wir euch natürlich auch (mit Schmerzen und eigenen Ergänzungen) vorstellen wollen. Marilyn Manson & DMX ‘The Omen’ Dieser Track vom 1998er-Album FLESH OF MY FLESH, BLOOD OF MY BLOOD des Rappers DMX enthält eine wunderbar-gruselige…
Weiterlesen
Zur Startseite