Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Worte für die Ewigkeit: Lemmys beste Statements

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für seine Musik gefeiert, für seine Direktheit bewundert: Ein Blatt vor den Mund zu nehmen, lag dem 70-Jährigen schon immer fern. Mit vielen weinenden, aber auch einem schmunzelnden Auge denken wir zurück, an Lemmys teils zynische, teils böse Statements, die vor allem eins waren: Von Grund auf ehrlich!

„Man kann sagen, was man will, aber alle Menschen beneiden doch in Wahrheit uns Rockstars. Wir sind die letzten Piraten, die letzten Wikinger.“

„Wenn man in dieser Welt nicht zynisch ist, dann stimmt mit einem etwas nicht. Das heißt aber nicht, dass man seinen Sinn für Humor draußen abgeben muss.“

„Die Siebziger waren eine geile Zeit – ich kann mich zwar nicht mehr an alles erinnern, aber werde sie nie vergessen!“

Lemmy
Lemmy und Ronny James Dio

„Ich hasse es, krank zu sein. Das pisst mich echt an. Wenn mein Körper nicht so will wie ich, werde ich richtig sauer.“

„Man kann Rock’n’Roll nicht analysieren. Das ist genauso, wie einen Orgasmus analysieren zu wollen. Das nimmt doch den ganzen Spaß an der Sache.“

„Für mich ist alles lustig, es gibt nichts wirklich Tragisches. Autounfälle sind lustig. Wenn deine Oma stirbt, ist das lustig. Mach dich darüber lustig, sonst stirbst du selbst weinend. Das Leben ist doch viel zu kurz.“

Lemmy, 1971
Lemmy, 1971

„Ich rede nicht über Drogen. Nicht mehr. Warum sollte ich Leute dazu einladen, mich zu verhaften?“

„Fick diesen ganzen ‚Sprich nicht schlecht über Tote-Scheiß! Menschen werden nicht besser, wenn sie tot sind. Man redet aber über sie, als wäre es so. Das ist jedoch nicht wahr! Sie sind nach wie vor Arschlöcher – eben tote Arschlöcher!“

„Die heutige Generation ist sowieso für den Arsch. Kein Kind verkleidet sich mehr als Indianer oder so. Die hängen alle nur vor dem Rechner und spielen Rollenspiele im Internet. Heute gibt es einfach keine Mysterien mehr für Kinder. Sie googlen alles. Das ist gefährlich. Viele Leute verdienen einfach nicht so viel Information, wie sie das Internet zur Verfügung stellt.“

„Eines Tages wird sich die Welt wahrscheinlich von uns wie von Flöhen befreien. Diese ganzen ‚Rettet den Planeten’-Spinner sind doch arrogante Vollärsche. Die Erde besteht aus Vulkanen, dem Planeten wird’s auch in Zukunft gut gehen. Wie sind diejenigen, die abgeschüttelt werden. Rette deinen eigenen Arsch, nicht den Planeten.“

„Wenn man älter wird, sieht man zwangsläufig immer beschissener aus. Aber warum tragen alle alten Menschen Kurzhaarfrisuren? Das kapiere ich nicht. Lasst das Haar lieber wachsen und verdeckt damit die schlechten Nachrichten!“

„Für mich ist Politik ein Spiel, und noch nicht mal ein gutes. Politiker sind allesamt Schummler, Lügner und Betrüger. Alles, was sie wollen, ist Macht und ihre Taschen zu füllen. Wenn du Politiker werden willst, dann stimmt mit dir etwas nicht.

Motörhead, live, 16.11.2014, Berlin
Motörhead, live, 16.11.2014, Berlin

„Ich weiß nicht, wie man eigenes Ende aussehen wird, dafür reicht selbst meine pessimistische Vorstellungskraft nicht aus.“

Motörhead
Paul Welsh Redferns
Nicole Volz
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Lemmy Kilmister: Das passierte mit seiner Asche

Keiner verkörperte den Geist des Rock'n'Roll so sehr wie Lemmy Kilmister. Das galt für sein Leben und gilt nun auch für seine Überreste. So gab es zwei Meldungen, nach denen die Asche des Motörhead-Frontmanns in Patronenhülsen umgefüllt und an ein paar seiner engsten Freunde geschickt wurde, darunter Riki Rachtman, der Moderator von ‘Headbanger's Ball’. Zu Tränen gerührt Dieser twitterte kürzlich ein Foto von der Patronenhülse, die er jüngst bekam (siehe unten). Dazu schrieb Rachtman: "Vor seinem Tod bat Lemmy darum, dass seine Asche in ein paar Patronen gesteckt und an seine engsten Freunde ausgehändigt wird. Heute habe ich eine Patrone…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €