Zocker-Rocker: Daniel Tompkins (Tesseract)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das komplette Zocker-Interview mit Daniel Tompkins von Tesseract findet ihr in der METAL HAMMER-Septemberausgabe 2021, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

METAL HAMMER: Was sind deine frühesten Erinnerungen bezüglich Videospielen?

Daniel Tompkins: Als ich acht Jahre alt war, brachte mir meine Mutter ein Sega Master System der ersten Generation mit. Ich spielte darauf solch frühe Spiele wie ‘Bomber Raid’ oder ‘Outrun’, was auch meine ersten Videospielerinnerungen sind.

MH: Wie umfangreich ist deine Spielesammlung?

DT: Ich habe stapelweise Kisten mit Spielkassetten von Konsolen wie dem Master System, Mega Drive und PlayStation 1 bis 4 bei mir verstaut, aber in den letzten zwei Jahren bin ich zum PC übergewechselt. Für den habe ich mittlerweile auch Hunderte Spiele gesammelt.

Psychohorror und ‘Minecraft’

MH: Welches Genre bevorzugst du, und warum?

DT: So sehr ich auch Plattformer liebe, noch mehr liebe ich psychologischen Horror wie die ‘Silent Hill’- oder ‘Resident Evil’-Spiele. Das sind Titel, von denen ich wirklich viele besitze und die ich mit am meisten gespielt habe.

MH: Was war dein frustrierendstes Spielerlebnis?

DT: Das war tatsächlich während meiner Kindheitstage. Es gab ein Spiel namens ‘Aztec Adventure’ auf dem Master System. Das war definitiv eines der schwersten Spiele, die ich je in meinem Leben gespielt habe. Es ist tatsächlich auch in der Videospielgeschichte dafür bekannt, total frustrierend zu sein. Bis heute habe ich es nicht geschafft, das Spiel zu beenden.

MH: Wie viel (und was) zockst du, während du auf Tour bist?

DT: Auf bisherigen Tourneen habe ich immer viele Spiele auf PlayStation 1-Emulatoren gespielt, aber auch eine ganze Menge ‘Minecraft’! Wie auch immer, ich bin gerade kurz davor, in einen guten Gaming-Laptop zu investieren, also sind die Möglichkeiten fürs Spielen auf Tour von nun an endlos!

Das komplette Zocker-Interview mit Daniel Tompkins von Tesseract findet ihr in der METAL HAMMER-Septemberausgabe 2021, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

teilen
twittern
mailen
teilen
Zocker-Rocker: Fabian Jiru (Trollfest)

Das komplette Zocker-Interview mit Fabian Jiru von Trollfest findet ihr in der METAL HAMMER-Juniausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! METAL HAMMER: Wie umfangreich ist deine Spielesammlung? Fabian Jiru: Ich habe mein Leben lang gespielt und das Meiste behalten. Ich besitze Gameboy, N64, Xbox, Xbox360, Xbox One, PS1, PS2, Wii, Wii U – vielleicht liegen noch andere herum. Leider habe ich auch einige Klassiker meiner Sammlung verloren. In meiner Sammelbox habe ich um die 200 Spiele, und von der Steam-Bibliothek fange ich gar nicht erst an... MH:…
Weiterlesen
Zur Startseite