Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Zocker-Rocker: James Lee-Ross (Mastiff)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das komplette Zocker-Interview mit James Lee-Ross von Mastiff findet ihr in der METAL HAMMER-Aprilausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

METAL HAMMER: Was sind deine frühesten Erinnerungen bezüglich Videospielen?

James Lee-Ross: Mein Großvater liebte Gadgets. Als ich jung war, besaß er einen Amstrad, der – nach ewigem Laden – Spiele von Kassette abspielte. Er hatte nur auf Filmen basierende Spiele. Ich erinnere mich an alte ‘Batman’ und ‘Robocop’. Und an das ‘Star Wars’-Spiel, eine rudimentäre Breitbildversion des Flugs durch den Todesstern.

MH: Wie umfangreich ist deine Spielesammlung?

JLR: Ich besitze etwa 40 Spiele-Boxen und über hundert digitale Spiele, vor allem aus Sales. Wenn ich mal mehr als die Hälfte gespielt habe, bin ich stolz. Ich hätte gerne eine Spielebibliothek, denn am liebsten sammle ich physisch und fülle meine Regale damit. Leider habe ich zu wenig Platz und tausche überflüssige Spiele.

Zyklopen im Kühlschrank

MH: Dein Lieblingsspiel aller Zeiten? Was macht es für dich so besonders?

JLR: Mehr Zeit als mit ‘Alan Wake II’ habe ich mit ‘Control’ verbracht. Es sprach mich auf viele Arten an: Es macht Spaß, alles läuft leicht und intuitiv – selbst wenn man gen Ende fliehend auf Feinde trifft und mit Waffen wie telekinetischen Kräften umgehen muss, wirkt es nie zu krass oder verwirrend. Mir gefällt auch die Atmosphäre: Sam Lake scheuen sich nicht, über die ‘Twin Peaks’-Einflüsse ihrer Spiele zu sprechen. ‘Control’ birgt denselben irren Außerwelt-Vibe, der Absurdes und Lächerliches mit totalem Horror mischt. In welchem anderen Spiel kämpft man im spukenden Kühlschrank mit einem riesigen interdimensionalen Zyklopen?

Das komplette Zocker-Interview mit James Lee-Ross von Mastiff findet ihr in der METAL HAMMER-Aprilausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Zocker-Rocker: Venues

Das komplette Zocker-Interview mit Venues findet ihr in der METAL HAMMER-Maiausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! METAL HAMMER: Was sind eure frühesten Erinnerungen bezüglich Videospielen? Robin Baumann: Mit sechs Jahren spielte ich auf dem Gameboy ‘Super Mario Land’, ‘Kirby’s Dream Land’ und ‘Battletoads’. Valentin Hahnemann: Alles auf Playstation 1 und N64! Ganz vorne dabei ist das gute alte ‘Tekken 3’. Meine früheste Erfahrung, was eine richtige Story und das Eintauchen in eine neue Welt angeht, ist ‘The Legend Of Zelda: Ocarina Of Time’. Dennis Vanhöfen: ‘Zelda’…
Weiterlesen
Zur Startseite