Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Zu Ehren des Motörhead-Frontmannes: Arte zeigt ‚Lemmy‘-Dokumentation

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zu Ehren des am 28.12.2015 an Krebs verstorbenen Motörhead-Frontmannes Lemmy Kilmister, zeigt Arte heute die Dokumentation ‚Lemmy‘. Der 105-minütige Film folgt dem ereignisreichen Leben des legendären Musikers, der 1945 in Burslem, Großbritannien geboren wurde, als Roadie für Jimi Hendrix arbeitete und Bass in der Space Rock-Formation Hawkwind spielte, bevor er aus Rache die New Wave Of British Heavy Metal-Wegbereiter Motörhead gründete. In der Dokumentation kommen viele Weggefährten Lemmys zu Wort, darunter Ozzy Osbourne, Slash oder Dave Grohl.

‚Lemmy‘ wird von Arte am 2.1.2016 um 23:30 gezeigt und am 9.1. um 0:35 wiederholt. 

teilen
twittern
mailen
teilen
James Hetfield: „Respektlos dem Rock’n’Roll gegenüber“

Dass James Hetfield großer Motörhead-Fan ist, ist kein Geheimnis. Das neueste Zeugnis dessen ist das Ärgernis des Metallica-Frontmanns darüber, dass Lemmy Kilmister bisher nicht in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen wurde. „Respektlos dem Rock’n’Roll gegenüber“ Im Podcast „The Metallica Report“ sprach James Hetfield dies an. „Die Person, die auf diesem Planeten am meisten den Rock’n’Roll-Lifestyle gelebt hat, ist nicht in der Rock And Roll Hall Of Fame“, echauffierte sich der Musiker. „Das ist Hohn, eine Schande. Das ist respektlos dem Rock’n’Roll gegenüber.“ James Hetfield ehrt Lemmy mit Tattoo aus seiner Asche Konträr dazu sei das neueste Tattoo…
Weiterlesen
Zur Startseite