Meldungen

Dimmu Borgir: ICS Vortex äußert sich zum Ausstieg

Nachdem Mustis (Keyboard) und ICS Vortex (Bass, Gesang) nicht mehr bei Dimmu Borgir spielen, äußert sich der Bassist mit ziemlich optimistischen Worten über seine Zukunft.

Während Mustis anscheinend gut sauer auf Dimmu Borgir ist, klingt das Statement von ICS Vortex ziemlich freundlich und optimistisch. Er erklärt zwar auch, dass Mustis die kreative Kraft hinter Dimmu Borgir gewesen sei, was Probleme für die Zukunft bringen könnte, ist ansonsten aber guter Dinge:



„Ich habe die Zeit wirklich genossen. Die Dimmu Jahre waren großartig. Jetzt freue ich mich auf meine kommenden Projekte und darauf, ein oder drei Bands wieder zum Leben zu erwecken. […]



Ich werde nie die Alben und die Verbundenheit vergessen, wie sie waren bevor die Musikindustrie mit ihrem Lagerkoller und ihrer Habgier versucht hat, aus uns Metallica zu machen.



Ich denke auch an Mustis, die wahre Kreativkraft hinter Dimmu während der letzten zehn Jahre, und seinen Rechtsstreit.“




Schon jetzt steht der Plan von ICS Vortex, sich mit seinen alten Band-Kumpels von Lamented Souls zu treffen, eine neue Veröffentlichung vorzubereiten und live zu spielen. Außerdem wird er sich mit den Arcturus-Leuten treffen und Gespräche über die Zukunft der Band führen.



Unterdessen haben Dimmu Borgir sich beeilt zu versichern, dass „die kreative Energie in der Band absolut intakt und vielleicht besser als je zuvor“ sei.





Weitere Artikel und Hintergründe zu Dimmu Borgir:

+ Dimmu Borgir: Mustis (Keys) und ICS Vortex (Bass) gefeuert

+ Bildergalerie vom With Full Force 2009

+ 16-jähriger Metal-Fan wegen Mord an Radio-Journalist festgenommen

Jetzt Fan auf Facebook werden:



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.