7-Jähriger trommelt ‘Sulfur’ von Slipknot im US-Fernsehen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Um den Metal-Nachwuchs brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Immer wieder machen Kinder im Netz von sich reden, wie sie Metal- oder Rock-Songs richtig gut nachspielen. Kürzlich kam sogar ein 7-jähriger Junge zu der Ehre, einen Track seiner Lieblings-Band im TV trommeln zu dürfen. Hierbei handelt es sich um einen gewissen Caleb Hayes, der den Slipknot-Song ‘Sulfur’ in der US-Talkshow „Ellen“ darbot (siehe Video).

Gib ihm!

Das Besondere hierbei ist: Slipknot kennen Caleb Hayes. Der Bub hat bereits mit 5 Jahren so viel Aufmerksamkeit im Internet erregt, dass sich Corey Taylor und Co. mit ihm getroffen haben). Insofern dürfte es nicht verwundern, dass Slipknot auch dieses Mal Wind von neuen Calebs Großtaten bekommen haben. So ließ es sich Schlagzeuger Jay Weinberg nicht nehmen, dem Steppke dazu zu gratulieren, dass er das Stück von 2008er-Album ALL HOPE IS GONE so grandios im amerikanischen Fernsehen spielte.

„Caleb!!“, schreibt Weinberg auf Instagram. „Wieder einmal hast du all deine Brüder bei Slipknot Stolz gemacht. Was für eine Art, im entscheidenden Augenblick zu glänzen und so einen fantastischen Aufritt abzuliefern. Ich bin so begeistert darüber, dich zu sehen, wie du allen in ‚The Ellen Show‘ gezeigt hast, wie es geht, und dass du mit einer neuen Snare-Trommel nach Hause geht. Spiel sie hart und oft, mein Freund. Ich weiß, dass du das machen wirst.“ Was Weinberg im letzten Satz verrät, ist: Da Gastgeberin und Moderatorin Ellen DeGeneres sich ein wenig über mögliche Wünsche von Caleb Hayes informiert hat, hat sie ihm seine Traum-Snare besorgt und in der Sendung geschenkt. Caley hat sich freilich ordentlich darüber gefreut.

🛒  ALL HOPE IS GONE JETZT BEI AMAZON HOLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jay Weinberg (@jayweinberg)

teilen
twittern
mailen
teilen
Hatebreed haben 2022 mit ihrer Tour der Umwelt schwer geschadet

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Metal als Genre den viertgrößten CO2-Fußabdruck hat. Einige unserer Lieblingskünstler tragen daran Mitschuld. Laut Angaben von Payless Power wurden in der Studie die Tourdaten einige der größten Tourneen des letzten Jahres aus sechs Genres analysiert. Dabei wurden die Entfernungen zwischen den einzelnen Stationen berechnet. Die Top-Metal-Tourneen sind für 11.012 Tonnen Kohlendioxid durch Flüge und 554 Tonnen Kohlendioxid durch Busse verantwortlich. Den Daten zufolge werden pro Tour rund 1.058 Kilometer zurückgelegt, die durchschnittliche Anzahl der Konzerte liegt bei 47. Diese Bands verballern auf ihren Tourneen das meiste CO2 Hatebreed sind die Spitzenreiter, mit 1.212 Tonnen CO2…
Weiterlesen
Zur Startseite