Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Accept: Wolf Hoffmann hat keine Angst vor KI

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Rahmen einer Pressekonferenz zum kommenden Album von Accept, HUMANOID, sprach Gitarrist Wolf Hoffmann über Künstliche Intelligenz. Wie er beteuert, habe er keine Angst vor dem technischen Fortschritt. Trotzdem beschäftigen ihn die damit einhergehenden Entwicklungen.

Weltexklusive Accept-7“ mit zwei brandneuen Songs, nur mit METAL HAMMER 05/2024. Ab 12.4. im Handel. Jetzt vorbestellen: www.metal-hammer.de/accept! Das ultimative Sammlerstück für alle Accept-Fans und Metalheads!

Keine Panik

„Ich würde nicht sagen, dass alles gut oder alles schlecht ist. […]“, erklärte Hoffmann. „In unserem täglichen Leben gibt es einige erstaunliche Aspekte. Ich reise viel, und egal, wohin ich gehe, ich habe mein kleines iPhone dabei und es verfügt über GPS. Ich kann einfach etwas wie ‚indisches Restaurant‘ eingeben und werde zwei Blocks weiter fündig. Das wäre ohne dieses Hilfsmittel nicht möglich. Ich wüsste nicht einmal, wohin ich gehen soll. […] Natürlich hat alles auch eine negative Seite. Und Künstliche Intelligenz klingt im Moment ein wenig beängstigend. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir einen Weg finden, damit umzugehen. Wir können daraus einen Vorteil ziehen, ohne dass alles nur negativ ist. Es gibt von allem zwei Seiten, denke ich.“

🛒  HUMANOID auf Amazon.de bestellen!

Der Accept-Gitarrist fuhr fort: „Der Gedanke, dass Künstliche Intelligenz Kunst erschafft, ist etwas, das mich beunruhigt. Ich würde nicht sagen, dass ich Angst davor habe, aber als Künstler denke ich gleichzeitig: ‚Wird sie eines Tages alle unsere Jobs abschaffen?‘ Ich bin sehr zuversichtlich, dass dies nicht der Fall sein wird, denn ich glaube immer noch, dass nur Menschen wirklich Gefühle ausdrücken können. Ich hoffe, dass die Künstliche Intelligenz nicht so weit voranschreitet, dass sie tatsächlich menschliche Gedanken und Gefühle ersetzen kann. Aber bin ich hundertprozentig sicher? Nein. […] Visuelle Kunst wird so entstehen, Musik ebenso. Es wird auf bestehende Songs und vorhandenes Artwork zurückgegriffen, um etwas Neue zu erschaffen. […] Aber wird es jemals möglich sein, ,Original‘-Songs zu erschaffen? Vielleicht. Ich weiß es nicht. Ich hoffe es jedenfalls nicht.“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Videos der Woche vom 01.03.

Hier geht's zur Übersicht dieser Woche: Accept ‘Humanoid’ Avralize ‘Overdose’ Dool ‘Venus In Flames’ Eclipse ‘Apocalypse Blues’ Hamferð ‘Hvölja’ Howling Giant ‘Juggernaut’ The Lunar Effect ‘Flowers For Teeth’ Necrowretch ‘Vae Victis’ Night Laser ‘Bittersweet Dreams’ RPWL ‘Another Life Beyond Control’ Saltatio Mortis ‘Finsterwacht’ (feat. Blind Guardian) Venues ‘Godspeed, Goodbye’ Whom Gods Destroy ‘Crawl’ -- Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.
Weiterlesen
Zur Startseite