Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

AC/DC: Malcolm Young ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Malcolm Young ist tot. Das vermelden AC/DC auf ihrer Website. Malcolm Young hatte die Band gemeinsam mit seinem Bruder Angus gegründet, musste die Band wegen seiner Demenzerkrankung verlassen – das letzte Album ROCK OR BUST (2104) war das erste ohne den Gitarristen. Er wurde 64 Jahre alt.

Im Statement auf ihrer Website verkünden AC/DC den Tod von Malcolm Young mit den Worten:

“It is with deepest sorrow that we inform you of the death of Malcolm Young, beloved husband, father, grandfather and brother. Malcolm had been suffering from Dementia for several years and passed away peacefully with his family by his bedside.”

Bruder Angus Young fügt hinzu:

„With enormous dedication and commitment he was the driving force behind the band.

As a guitarist, songwriter and visionary he was a perfectionist and a unique man.

He always stuck to his guns and did and said exactly what he wanted.

He took great pride in all that he endeavored.

His loyalty to the fans was unsurpassed.

As his brother it is hard to express in words what he has meant to me during my life, the bond we had was unique and very special.

He leaves behind an enormous legacy that will live on forever.

Malcolm, job well done.“

Weniger Wochen zuvor war der ältere Young-Bruder George verstorben. Malcolm hinterlässt seine Frau Linda, die Kinder Cara und Ross, seinen Schwiegersohn Josh, drei Enkelkinder und seinen Bruder Angus. Die Familie bittet um Privatsphäre in dieser traurigen Zeit.

Malcolm Young, we salute you!

Malcolm Young: Private Beerdigung am 28. November in Sydney

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 13.11. mit AC/DC, Phil Campbell And The Bastard Sons u.a.

AC/DC Nur die größten Optimisten unter den Fans konnten erwarten, dass die Band mit dieser Energie und Besetzung zurückkehrt. Das komplette POWER UP-Review findet ihr hier. https://www.youtube.com/watch?v=gLA70huskTk Phil Campbell And The Bastard Sons Diese Band klingt um einiges kommerzieller als Motörhead, wenngleich die musikalischen Wurzeln dieselben sind. Campbells Riffs meiden meist die Hochgeschwindigkeit und suchen den massentauglichen Groove, zumal der Mann am Mikro seine Stärken in Mainstream-Gefilden ausspielt. (Hier weiterlesen) https://www.youtube.com/watch?v=PBY4iENXEG8 Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der METAL HAMMER-Novemberausgabe. *** Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper Bestell…
Weiterlesen
Zur Startseite