Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

AC/DC: Young-Brüder unter den reichsten australischen Familien

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schaut man sich den unbändigen Erfolg der australischen Hard Rock-Legende AC/DC an, erscheint die Meldung wenig überraschend: Die Band-Brüder Angus und Malcolm Young zählen zusammen mit ihrem Bruder und Produzenten George Young zu den reichsten australischen Familien.

Mit einem kombinierten Einkommen von 255 Millionen US Dollar im letzten Jahr stehen die Youngs allerdings “nur” auf Platz 48 der Reichsten der Reichen in Australien. Laut den Zahlen der Business Review Weekly verweilt die Industrie-Familie Smorgon mit schlappen 2,64 Milliarden US Dollar an der Spitze.

Die Youngs sind dagegen die einzigen Entertainer, die in der Liste aufgeführt werden.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Als AC/DC drohten Australien zu verlassen

Die Siebziger Jahre waren andere Zeiten. Auch wenn die sexuelle Befreiung in den Sechizgern mit der Hippie- und Peace-Bewegung bereits ihren Anfang genommen hatte, hatten die Moralapostel immer noch einiges zu sagen. So auch in Australien, wo AC/DC 1976 durch die Lande tourten - und dabei auf zum Teil heftigen Widerstand stießen. Grenzwertig Stein des Anstoßes waren das sexualisierte Gehabe und Auftreten der Band sowie die anzüglichen Themen in Songs wie ‘Dirty Deeds Done Dirt Cheap’ und ‘Ain't No Fun Waiting Around to Be a Millionaire’. Zum einen wurde Bon Scott, der Sänger jener Songtexte, von den weiblichen Fans als…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €