Toggle menu

Metal Hammer

Search

Adrian Smith: Handy mit Iron Maiden-Songideen verloren 

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es passiert den Besten: Schon Kirk Hammett hatte sein Handy mit 250 Riff-Ideen verloren. Auch Adrian Smith ist es schon einmal passiert. Bei ihm ist die Geschichte allerdings noch etwas pikanter, denn er spielte die Iron Maiden-Riffs in Unterhose und machte davon Video-Aufnahmen, wie er musicradar.com jetzt verriet.

Ich hatte kein Passwort auf meinem Handy

Smith verlor sein Handy während der letzten US-Tour, als Iron Maiden an einem Abend zum Flughafen eilen mussten.

In Amerika müssen wir uns nach den Gigs beeilen“, erklärt Adrian die Umstände. „Wir springen von der Bühne, springen in unsere Autos und düsen los und halten dann an einer Tankstelle oder einer Haltebucht und ziehen uns im Dunkeln um, während wir auf dem Weg zum nächsten Flughafen sind.“

In der Eile sei es dann passiert:

Dabei habe ich in Amerika mein Handy verloren und es war voll mit Ideen“, muss der Iron Maiden-Gitarrist zugeben. „Ich hatte kein Passwort auf meinem Handy, also schaute sich der Typ, der es gefunden hatte, meine Ideen an.“

Glück im Unglück

Das Schlimmste daran kommt aber erst noch:

Ich sitze auf Videos in meiner Unterhose im Hotelzimmer, singend und Gitarre spielend.“

Glück im Unglück hatte Smith am Ende dennoch, denn der Finder war ein Iron Maiden-Fan und gab das Handy zurück:

Er sagte, dass er meine Ideen toll fand“, erinnert sich Adrian. „Ich habe mich natürlich bei ihm bedankt und ihm eine Ladung Merch geschickt.“

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Neu entdeckte Spinnen nach Metal-Musikern benannt

Spinnen sind nicht gerade die knuddeligsten Tiere. Nicht wenige Menschen ekeln sich vor den achtbeinigen Viechern. Nichtsdestotrotz sind die Arachniden auch überaus faszinierend. Vor allem für Forscher. Eine brasilianische Biologin hat jüngst vier neue Spinnenarten entdeckt und sie nach Mitgliedern von Iron Maiden, den Scorpions, Def Leppard und Angra benannt. Wie das Public Radio International berichtet, handelt sich dabei um Cristina Rheims. Die Forscherin am Instituto Butantan von Sao Paulo nannte die neuen Spezies Extraordinarius bruceickinsoni, Extraordinarius klausmeinei, Extraordinarius rickalleni und Extraordinarius andrematosi. Die Namensvorbilder für die Spinnen lauten klarerweise Bruce Dickinson (Iron Maiden), Rick Allen (Def Leppard), Klaus Meine (Scorpions) und der kürzlich verstorbene André Matos (Angra). Großes Vorbild "Das ist die Art…
Weiterlesen
Zur Startseite