Toggle menu

Metal Hammer

Search

Aerosmith: Joey Kramer feiert mit Kriegsinvaliden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 21. Juni hat Aerosmith-Schlagzeuger Joey Kramer Geburtstag und möchte zur Feier auch 20 Kriegsinvaliden einladen, die im Irak und in Afghanistan gedient haben. Manche von ihnen haben Körperteile verloren, Splitterwunden oder traumatische Hirn-Verletzungen davongetragen, wie es heißt.

„Ich kann mir kein schöneres Geschenk an meinem Geburtstag vorstellen, als die Ehre, eine Nacht voll Musik mit diesen tapferen Helden zu teilen, die im Dienste unseres Landes verletzt wurden.“

Vorher werden sich die Verwundeten auch die erste Show der Tour ansehen, bei der ZZ Top als Support auftreten.

Weniger Spaß bei ihrer Nacht voll Musik hatten hingegen 16 Fans beim Aerosmith-Konzert am 16.06.2009 in Mansfield, Massachusetts. Sie wurden wegen Alkoholdelikten verhaftet und können nicht darauf rechnen, mit einem blauen Auge davonzukommen.

„Wir werden keinem Deal zustimmen, der weniger als ihre Schuld beinhaltet, wenn sie nicht aussagen, wo sie das Zeug her hatten,“ erklärte der zuständige Polizei-Chef. Die Zahl der Betrunkenen auf Shows gehe seit Jahren nach oben, während ihr Alter immer geringer werde, berichtete er weiter.

Einige der bei Aerosmith verhafteten Fans seien erst 15 Jahre alt gewesen. Sie waren dabei dumm genug, Aufmerksamkeit zu erregen, denn die reale Zahl der Betrunkenen war natürlich deutlich höher, wie auch der Polizeichef weiß.

Weitere Aerosmith-Artikel:
+ Zakk Wylde (Ozzy) sieht Aerosmith als billig wie Britney Spears
+ Klage von Steven Tyler (Aerosmith) gegen Blogger scheitert
+ Die 50 besten Front-Männer im Metal

teilen
twittern
mailen
teilen
Zakk Wylde: ‘I Don’t Want To Change The World’ wurde ungeplant zum Hit

Der NO MORE TEARS-Hit ‘I Don’t Want To Change The World’ von Ozzy Osbourne wurde 1991 offenbar versehentlich zum Hit. Eigentlich sei der Song laut Zakk Wylde nur als Nebenprodukt einiger Albereien während der Schreib-Sessions entstanden. „Wir waren in Joes Garage, dem alten Laden von Frank Zappa, und jammten“, erzählt der Gitarrist in einem Interview mit Guitar World. „Ich erinnere mich, dass ich das Haupt-Riff gespielt habe, und dann hörte ich einfach auf. Und dann sagten wir etwas ins Mikrofon, wie ‚Wie man nie ein Date bekommt‘ oder ‚Ich habe keinen Job und wohne bei meinen Eltern‘. Und dann fingen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €