Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

AI/DC: Künstliche Intelligenz schreibt AC/DC-Song

von
teilen
twittern
mailen
teilen

AC/DC werkeln bekanntermaßen an einem neuen Album. Dank Corona darf der geneigte Fan der australischen Rocker nun noch länger auf das frische Material warten. Insofern wird alles, was die Wartezeit sinnvoll überbrückt, mit Kusshand genommen. Der Track ‘Great Balls’ von AI/DC (siehe unten) dürfte auf jeden Fall zum Schmunzeln anregen.

AI ist die Abkürzung für „artificial intelligence“ (künstliche Intelligenz). Und genau eine solche hat der Youtuber Funk Turkey verwendet, um seinen AI/DC-Song entstehen zu lassen. Er hat einen Bot, nämlich die Website lyrics.rip, einen generischen AC/DC-Text schreiben lassen – lyrics.rip scannt hierzu offenbar sämtliche Liedtexte von Angus Young und Co. Das Ergebnis hat Funk Turkey dann kurzerhand noch selbst vertont, sprich: Brian Johnson gekonnt imitiert und ein paar Standard-Malcom Young-Riffs aus dem Ärmel geschüttelt. Fertig ist der Lack beziehungsweise ‘Great Balls’.

Highway To TNT

So richtig brauchbar im Sinne eines vollwertigen AC/DC-Ersatzes ist das Stück leider nicht. Dafür ergeben die generischen Lyrics einfach zu wenig Sinn. Dafür sorgen sie für ein paar Lacher. Hier eine kleine Kostprobe:

„I’m gonna ride on a dog the touch too much
The dog a truck ‚cuz I’m just I’m on you
Shoot to fire at will, yeah
‚Cause I shoot to shoot my gun at the trigger
It wasn’t the lights and put your hand out to kill
You fool around, you woman, with too many pills, yeah

She got great balls and big balls
Too many women with the balls
Seems like a bone givin‘ the balls
A whole ‚lotta woman ‚cuz I’m a ball“

🛒  highway to hell von atzedatze jetzt auf amazon holen!
Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC trauern um langjährigen Konzertveranstalter

Derzeit bereiten sich AC/DC sicher schon auf ihre anstehende Europatournee vor. Eine kürzliche Nachricht Nachricht aus Down Under dürfte die Vorfreude darauf zumindest zwischenzeitlich ein wenig geschmälert haben. Denn wie Angus Young und Co. mitteilen, ist ein langjähriger Geschäftspartner der Band verstorben. So hat der Konzertveranstalter Garry Van Egmond das Zeitliche gesegnet. Der Geschäftsmann erlag am vergangenen Samstag (8. April) im Alter von 82 Jahren den Folgen einer Operation. Tüchtiger Manager "Wir sind sehr traurig darüber, vom Tod von Garry Van Egmond zu hören", schreiben AC/DC in den Sozialen Medien. "Er war ein wahrer Gentlemen, ein äußerst respektierter und sehr…
Weiterlesen
Zur Startseite